weather-image
13°

Bücher und Kartenspielen sind ihre Leidenschaften

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Pfarrer Thomas Schmeckenbecher (hinten von links), Landratstellvertreter Sepp Konhäuser, Zweite Bürgermeisterin Dr. Ulrike Pfeifer und Schwester Mathildis stießen mit einem Gläschen Sekt auf den 100. Geburtstag von Herta Berg an. (Foto: Burghartswieser)

Ruhpolding – Ihr hohes Alter sieht man ihr wahrlich nicht an! Sicher haben ihre großen Leidenschaften, das Lesen von Büchern und das Kartenspielen geholfen, sich so lange fit zu halten. Und so feierte im Ruhpoldinger Altenheim St. Adelheid Herta Berg bei guter Gesundheit und geistiger Frische ihren 100. Geburtstag.


Herta Berg ist am 7. November 1915 in Stettin als Jüngste von sieben Geschwistern geboren worden. Als sie gerade einmal vier Jahre alt war, starb ihre Mutter. Da die Familie nicht auseinanderbrechen sollte, wurde Herta von ihren Geschwistern aufgezogen.

Anzeige

Seit 1991 lebt die Jubilarin in Ruhpolding

1939 heiratete die Jubilarin Heinz Berg. Aus ihrer Ehe gingen zwei Töchter und ein Sohn hervor. 1946 zog die Familie nach Berlin und 1968 nach Mölln (Schleswig-Holstein). 1991 entschloss sich das Ehepaar Berg nach Ruhpolding zu ziehen, wo eine ihrer Töchter wohnte. Diese starb aber bereits im Jahr darauf an einer schweren Krankheit. Schon 1994 musste Herta Berg auch ihren Ehemann Heinz beerdigen. Seit drei Jahren lebt Herta Berg nun im Alten- und Pflegeheim St. Adelheid.

Das Geburtstagskind liebt Tiere, die Berge und die Blumen, sitzt gerne auf dem Balkon und genießt die Sonne. Sogar mit 100 Jahren kann sie nie genug von guten Büchern bekommen. Die wöchentlichen Kartenspielrunden sind ihre große Leidenschaft und manche Mitspielerin muss dabei feststellen, dass sich die bewundernswert zufriedene und bescheidene Persönlichkeit eigentlich immer auf der Siegerstraße befindet.

Groß war der Kreis der Gratulanten zum 100. Geburtstag der lebensfrohen Jubilarin. Neben der Heimleiterin Inge Münster und Schwester Ma-thildis, den Kindern, der Enkelin und den Urenkeln überbrachte auch die Zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Ruhpolding, Dr. Ulrike Pfeifer, die Geburtstagsgrüße der Gemeinde und die Gratulation des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Auch der stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser gratulierte für den Landkreis und der evangelische Ortspfarrer Thomas Schmeckenbecher für die evangelische Kirchengemeinde. hab

Mehr aus der Stadt Traunstein