weather-image
16°

Buchhandlung Klein ist Geschichte

4.0
4.0

Teisendorf. Jahrzehnte lang war die Buchhandlung Klein ein fester Bestandteil des Marktgeschehens in Teisendorf, doch nun ist diese Zeit vorbei. Brigitte und Dietrich Klein konnten keinen Nachfolger finden, der das Geschäft in ihrem Sinne weiterführt.


Schon im Jahre 1948 eröffnete Ludwig Klein, damals noch an der Poststraße in einer Holzbaracke, eine Buchhandlung mit Schreibwarenhandel und sogar einem Buchverleih. In den 50er Jahren zog er dann um an die Marktstraße, wo er in einem Nebenraum des Lebensmittelgeschäftes Straub seinen Laden weiter betrieb. 1968 erfolgte dann die Übernahme des Geschäfts durch seinen Sohn Dietrich, der in Bad Reichenhall zum Buchhändler ausgebildet worden war. Seit 1970 war die Buchhandlung an der allseits bekannten Stelle zu finden.

Anzeige

Bereits seit 47 Jahren war neben Dietrich Klein auch seine Frau Brigitte im Geschäft tätig. In den besonders umsatzstarken Monaten zum Schulanfang und vor Weihnachten wurden die beiden von bis zu fünf Mitarbeitern unterstützt, von einigen sogar über mehrere Jahrzehnte. Ein besonderer Termin und fester Bestandteil im Jahr war bis 2005 die Buchausstellung in der Vorweihnachtszeit. Diese fand anfangs noch im Pfarrheim und später dann im Poststall statt. Es war für die Buchhändler immer wieder eine Herausforderung, das große Sortiment von Büchern aus verschiedenen Themengebieten zusammenzustellen.

Bei Bestellungen von Büchern für den eigenen Bestand wurde schon im Vorfeld versucht, die Wünsche und Vorlieben der Kunden zu berücksichtigen. Im Handel für Bürobedarf und Schreibwaren wurde ein hervorragender Service geboten. Die persönliche Betreuung der Kunden erforderte ein fundiertes Fachwissen und eine große Einsatzbereitschaft des Personals. Auch der Aboservice bei Tageszeitungen und Magazinen gehörte zu den angebotenen Dienstleistungen.

Darum war der Abschied nach so vielen Jahren sowohl für die Kunden des Geschäftes als auch für die Betreiber sehr schmerzlich, doch unvermeidbar. Schließlich haben sich Brigitte und Dietrich Klein ihren Ruhestand wohlverdient. sd

Blattl Sonntag Traunstein