weather-image
25°

BRK-Helfer für ihr Engagement ausgezeichnet

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der BRK-Kreisvorsitzende Konrad Schupfner (rechts) und BRK-Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer überreichten der Bürgermeisterin von Taching am See, Ursula Haas, die Ehrenplakette in Silber für ihre tatkräftige Unterstützung der Rotkreuz-Projekte. (Foto: BRK)

Traunstein – Menschen in Not schnell und wirksam helfen – das ist das zentrale Anliegen der Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Im Landkreis Traunstein sind derzeit 515 Frauen und Männer in 15 BRK-Bereitschaften organisiert. Für ihr Engagement wurden nun 21 verdiente Bereitschaftsmitglieder im Rahmen einer Ehrungsfeier im BRK-Zentrum Traunstein ausgezeichnet.


BRK-Kreisvorsitzender Konrad Schupfner betonte die Bedeutung des ehrenamtlichen Dienstes der BRK-Bereitschaften und verwies auf die vielseitigen Einsatzfelder. So tragen die Helfer der BRK-Bereitschaften etwa zum Katastrophenschutz im Landkreis bei, leisten Sanitätsdienste bei Klein- und Großveranstaltungen, unterstützen den Rettungsdienst bei Großschadensereignissen, betreuen Blutspender und engagieren sich in Aus- und Fortbildungen sowie in verschiedenen Fachdiensten.

Anzeige

Für besondere Verdienste in den BRK-Bereitschaften wurden Anja Schaub (BRK-Bereitschaft Reit im Winkl), Ulrich Binder (Trostberg), Helmut Frank (Tittmoning), Patrick Fröhlich (Fridolfing), Vernon Surand (Traunstein), Florian Zeltsperger (Traunstein), Martin Grassler (Truchtlaching), Dominik Hilger (Achental), Martin Kirchleitner (Achental), Josef Lepschy (Schnaitsee) sowie Josef Pscheiden (Trostberg) mit dem Ehrenzeichen der Bereitschaften in Bronze ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Silber für langjährige, besondere Verdienste wurde von Schupfner und Kreisbereitschaftsleiter Jakob Goëss an Johann Antholzner (Engelsberg), Martin Langosch (Tittmoning) und Anton Priwitzer (Reit im Winkl) vergeben.

Das Ehrenzeichen in Gold für außergewöhnliche Verdienste erhielten sieben BRK-Helfer, die sich allesamt seit Jahrzehnten in ihren Bereitschaften stark engagieren und diese geprägt haben. Geehrt wurden Josef Frank (BRK-Bereitschaft Seeon), Hans-Peter Harrer (Achental), Rudolf Jauernig (Fridolfing), Georg Lechner (Tittmoning), Bruno Mayer, Bernhard Mayer (beide Inzell) und Alfred Mayer (Trostberg).

Ehrenplaketten an Haas und Pichler verliehen

Für ihr Engagement bei der Unterstützung der Aufgaben des Roten Kreuzes wurden zudem die Tachinger Bürgermeisterin Ursula Haas und Vitus Pichler ausgezeichnet. Haas erhielt die Ehrenplakette in Silber für »die große Unterstützung bei der Gründung der mobilen Schnelleinsatzgruppe Tengling-Törring sowie bei der Anschaffung der Einsatzausrüstung«, so Schupfner. Pichler habe sich die Ehrenplakette in Gold verdient, weil er während seiner Amtszeit als Bürgermeister von Schnaitsee das Rote Kreuz gut unterstützt habe, erklärte der BRK-Kreisvorsitzende. Vor allem an der Wegbereitung zu der sich derzeit in Bau befindlichen, neuen BRK-Unterkunft in Schnaitsee habe Pichler maßgeblich mitgewirkt. fb