weather-image
10°

Brandstiftung: Auto auf Industriegelände völlig ausgebrannt – Kripo sucht Zeugen

0.0
0.0
Fridolfing: Auto stand bei Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand – Brandstiftung?
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Fridolfing – Zu einem in Vollbrand stehenden Auto wurden am Donnerstagabend Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Götzing alarmiert. Da es sich möglicherweise um Brandstiftung handelt, bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Anzeige

Gegen 21 Uhr ging für die Feuerwehr Fridolfing und das BRK die Alarmierung wegen eines brennenden Fahrzeugs an der Bahnhofstraße im Fridolfinger Ortsteil Götzing ein. Als die Rettungskräfte am Einsatzort, ein altes Industriegelände, eintrafen, stand dort ein abgemeldetes Auto bereits in Vollbrand.

Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr brannte der Ford Kombi, der bereits seit Jahren auf dem Grundstück abgestellt war, vollständig aus. Weil es sich um ein älteres Fahrzeug handelt, dürfte der entstandene Sachschaden entsprechend gering ausfallen. Glücklicherweise konnte verhindert werden, dass die Flammen auf ein Gebäude übergriffen, vor dem das Fahrzeug abgestellt war.

Nachdem schon die ersten Untersuchungen der Polizei vor Ort auf eine Brandstiftung hindeuteten, wurde das Fahrzeugwrack noch am Donnerstagabend als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt. Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen. Bislang ist auch noch unklar, wer der Eigentümer des Autos ist.

Wer am Donnerstagabend gegen 21 Uhr (oder davor bzw. danach) im Bereich der Bahnhofstraße in Götzing (unmittelbar an der Bahnlinie Mühldorf – Freilassing)  etwas Verdächtiges gesehen, das mit dem Fall in Verbindung stehen könnte? Wer etwas beobachtet hat oder andere Hinweise in dem Fall geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0861/98730 bei der Kripo Traunstein melden.

Mehr aus der Stadt Traunstein