weather-image
20°

Brand in einem Wohnhaus in Ruhpolding

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bei einem Brand in Ruhpolding entstand hoher Sachschaden. Zudem wurden zwei Bewohner und ein Feuerwehrmann verletzt. (Foto: Feuerwehr Ruhpolding)

Ruhpolding – Drei Verletzte und etwa 30 000 Euro Sachschaden gab es bei einem Wohnhausbrand am Freitagvormittag in Ruhpolding.


Im ersten Stock eines Wohnhauses an der Schwimmbadstraße war gegen 11 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Grund war vermutlich heiße Asche, die unsachgemäß entsorgt worden war.

Anzeige

Als die Feuerwehr eintraf, quoll dichter Rauch aus den Fenstern im ersten Stock des Gebäudes. Personen befanden sich   zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus. Die zuerst eintreffende Feuerwehr Ruhpolding, mit 21 Mann angerückt, ging   mit Atemschutzträgern in die Wohnung und löschte  den    Brandherd. Angerückt waren außerdem die Feuerwehren aus Eisenärzt, Siegsdorf und Traunstein mit insgesamt acht Fahrzeugen.

Zwei Bewohner des Hauses und ein Feuerwehrmann wurden bei dem Brand leicht verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus Ruhpolding zur Behandlung. Wände, Decken und Mobiliar der Wohnung wurden stark verrußt. Die Feuerwehr setzte  spezielle Belüftungsgeräte ein, um den Rauch aus dem Gebäude zu blasen. Die extreme Hitze, die bei dem Zimmerbrand entstanden war, wurde am verschmorten Rauchmelder an der Decke sichtbar. Der heulende »Lebensretter« hatte die Bewohner laut Angaben der Feuerwehr aber vermutlich auf das Feuer aufmerksam gemacht. fb