weather-image
30°

BMW überschlug sich

0.0
0.0

Siegsdorf. Ein riesiges Trümmerfeld gab es am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Autobahn in Richtung München. Ein 29-jähriger Rumäne war mit seinem BMW an die Leitplanke geprallt. Dann überschlug sich das Auto. Dabei wurde der Beifahrer leicht verletzt.


Der Rumäne hatte auf regennasser Fahrbahn in einer lang gezogenen Rechtskurve nach dem Voglinger Wald die Kontrolle über seinen BMW verloren, weil er zu schnell unterwegs war. Das Auto kam ins Schleudern und prallte an die Mittelleitplanke. Anschließend schleuderte der BMW nach rechts und schlitterte an einer Böschung entlang, ehe er zurück auf die Fahrbahn kam und sich überschlug. Erst dann blieb das Fahrzeug im Bereich des Mittelstreifens stehen.

Anzeige

Der 29-jährige Rumäne und sein Schwager befreiten sich selbst aus dem zertrümmerten Auto. Der Fahrer blieb unverletzt, sein 27-jähriger Beifahrer zog sich Schnittverletzungen und Prellungen zu.

Die Unfallstelle glich einem riesigen Trümmerfeld, zudem war die Fahrbahn stark verschmutzt. Für die Aufräumarbeiten musste die Autobahn teilweise komplett gesperrt werden. Erst am späten Abend wurde sie wieder freigegeben. Die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen sicherte die Unfallstelle ab, die Autobahnmeisterei Siegsdorf beseitigte die Schäden. Der BMW wurde abgeschleppt. An Fahrzeug und Straße entstand Schaden von rund 9000 Euro.