weather-image
-1°

Bio-Milch hält Einzug in der Kohlbrennerschule

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Pausenverkauf an der Kohlbrennerschule wird nun um Bio-Schulmilch erweitert. (Foto: Wittenzellner)

Traunstein. Seit vielen Jahren wird ein gesundes Pausenangebot an der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule in Traunstein groß geschrieben, überzuckerte Produkte Fehlanzeige. Gesunde Ernährung ist im Angebot, dazu gibt es regelmäßige Informationen im Unterricht.


Seit diesem Schuljahr kommt nun das Angebot von Bio-Schulmilch und -Joghurt dazu. Diese Produkte kommen von einem Bio-Hof in Österreich. Schüler und Eltern konnten das künftige Automatenangebot, das in verschiedenen Geschmacksrichtungen zur Verfügung steht, gestern zum Schulanfang kostenlos testen.

Anzeige

»Eine Bereicherung für die Schule« nannte Konrektorin Ulrike Hoernes das Angebot und freute sich, dass mit der Schulmilch eine gesunde und umweltfreundliche Ergänzung zum bisherigen Pausenverkauf gefunden wurde. Ortsbäuerin Christine Rosenegger freute sich über den Verkauf des »guten und gesunden Naturproduktes Milch«.

Die Stadtratsreferentin für Kindergärten und Volksschulen, Christa Fuchs, äußerte sich ebenfalls positiv zu der Einführung, wunderte sich aber, dass das Angebot und die Automatenbefüllung von einem Anbieter aus Österreich kommt – nämlich vom Mondsee – und hier offensichtlich kein Anbieter vor Ort gefunden wurde.

Johannes Strobl, der laut eigenen Angaben seit gut 15 Jahren rund 100 Schulen in Österreich und Bayern beliefert, fährt in der Region unter anderem auf seiner Tour auch die Schulen in Surberg und Vachendorf an. Wert lege er neben dem gesunden Inhalt auch auf die Umweltfreundlichkeit der Produkte: Deckel und Becher sind kompostierbar. Für die Schule ist das Angebot mit keinen Kosten verbunden. awi

- Anzeige -