weather-image
32°

Bewusstlosen Bergsteiger gerettet

0.0
0.0

Marquartstein – Der plötzliche Zusammenbruch und die folgende Bewusstlosigkeit eines einheimischen 73-jährigen Bergsteigers auf dem Hochgernhaus führten am Samstag zu einem Einsatz der Bergwacht Marquartstein.


Der Mann hatte sich noch mit dem Wirt unterhalten und war dann bewusstlos zusammengebrochen. Die Bergwacht wurde mit Verdacht auf Schlaganfall alarmiert. Da das Hochgernhaus im Nebel lag, konnte der Rettungshubschrauber nur 300 Höhenmeter weiter unten einen Bergwacht-Notarzt und einen Bergwachtmann absetzen, die zu Fuß weiter aufstiegen.

Anzeige

Parallel dazu gelang es einem zweiten Bergwachtteam mit Notarzt mit dem Quad auf der teils verschneiten Straße fast bis zum Hochgernhaus zu gelangen. Der Bergsteiger, der mittlerweile wieder bei Bewusstsein war, wurde von den Notärzten behandelt und schließlich erst mit dem Quad und dann mit dem Geländewagen ins Tal transportiert. Zur weiteren Kontrolle und Behandlung wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. fb