weather-image
20°

Betrunken Verkehrsunfall verursacht

5.0
5.0

Ein betrunkener Autofahrer verursachte am gestrigen Sonntag auf der Staatsstraße zwischen Traunstein und Erlstätt einen Verkehrsunfall, bei dem er selbst verletzt wurde. An seinem Audi entstand Totalschaden.


Der 31-Jährige verlor kurz nach drei Uhr früh am Erlstätter Berg in der ersten Kurve wohl wegen zu hoher Geschwindigkeit und Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus in die Leitplanke. Diese wurde auf etwa 35 Meter aus der Verankerung gerissen. Beim Audi brach die vordere rechte Achse und die Ölwanne riss auf. Der Wagen schleuderte quer über die Fahrbahn, durchbrach einen Weidezaun und kam etwa 50 Meter weiter auf der Wiese zum Stehen.

Anzeige

Da der Fahrer nicht angegurtet war, wurde er im Fahrzeug hin und hergeworfen und prallte mit dem Kopf und dem Oberkörper an die Windschutzscheibe, die dadurch brach. Der Audifahrer zog sich bei dem Unfall mehrere Schnittverletzungen und Prellungen zu, obwohl der Airbag auslöste. Der Mann wurde von Helfern des BRK ins Krankenhaus Traunstein gebracht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

An der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Erlstätt mit zwei Fahrzeugen und 18 Mann für die Reinigung der Fahrbahn, dem Binden der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten und zur Bergung des Fahrzeuges im Einsatz.