weather-image
15°

Betrunken in Graben gefahren

0.0
0.0

Schleching – Zwei betrunkene Autofahrerinnen erwischte die Grassauer Polizei am Dienstagabend innerhalb von nur einer Stunde. Während eine Frau in einen Unfall verwickelt war, ging die andere den Beamten fast durch Zufall ins Netz.


Eine 58-jährige Überseerin war gegen 23.15 Uhr mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 307 von Schleching in Richtung Marquartstein unterwegs. Als sie etwa auf Höhe von Zellersee rückwärts wenden wollte, übersah sie in der Dunkelheit den Straßengraben und rutschte diesen etwa 1,5 Meter mit ihrem Auto hinab. Ein vorbeifahrendes Pärchen bemerkte den Vorfall und verständigte die Polizei.

Anzeige

Diese fanden den Grund für den Unfall schnell heraus: Die 58-Jährige war betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Die Überseerin wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Betrunkene hielt kurz vor der Unfallstelle

Während die Beamten der Grassauer Polizei gerade noch mit der Sachbearbeitung an der Unfallstelle beschäftigt waren, fuhr gegen Mitternacht eine 45-jährige Schlechingerin an die Unfallstelle heran und stoppte in kurzer Entfernung. Als sie auf mehrfache Zeichen der Beamten, an der Unfallstelle vorbeizufahren, nicht reagierte, wurde die Frau schließlich von den Polizisten angesprochen. Sofort fiel ihnen starker Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab bei der 45-Jährigen schließlich 1,4 Promille. Auch für sie war die Fahrt damit beendet. Die Frau musste noch vor Ort ihren Führerschein abgeben. Auch sie wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. fb