weather-image
30°

Betrüger wollten 5200 Euro

5.0
5.0

Siegsdorf. 5200 Euro haben Betrüger von einer Siegsdorfer Hausfrau erbeuten wollen. Eine angebliche Angestellte einer Vollstreckungsbehörde der Hamburger Justiz rief die Hausfrau am Donnerstagmittag an und forderte von ihr die genannte Geldsumme. Hintergrund, so die Frau, sei die Teilnahme an einem Gewinnspiel gewesen.


Nach Angaben der Polizeiinspektion Traunstein kündigte die Anruferin zudem an, dass am Montag der Gerichtsvollzieher vor der Tür der Siegsdorferin stehen würde und nannte der Frau die Telefonnummer eines Rechtsanwalts. Als die Siegsdorferin mit dem vermeintlichen Anwalt telefonierte, bot dieser ihr an, die Summe auf 1600 Euro zu senken, wenn sie gleich zahlen würde.

Anzeige

Das kam der Siegsdorferin komisch vor und sie meldete den Vorfall der Polizei. Diese sprach von einer bundesweiten Masche, bei der Betrüger telefonisch Geld erbeuten möchten. Die Polizei in Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen.