weather-image
11°

Betrüger geschnappt

0.0
0.0

Anger. Einen Betrüger hat die Polizei am Montagmittag auf der Autobahn bei Anger festnehmen können. Der 51-Jährige hatte vor vier Jahren in der Nähe von Dachau ein hochwertiges Wohnmobil gestohlen. Der Mann gab sich damals als potenzieller Kaufinteressent aus, hinterlegte für eine Probefahrt einen gestohlenen Führerschein – und verschwand mit dem 94 000 Euro teuren Fahrzeug.


In seiner Abwesenheit verurteilte das Amtsgericht Dachau den Ingenieur, der seit Jahren ohne festen Wohnsitz in Wien lebt, 2011 zu einer Freiheitsstrafe von zwölf Monaten. Den daraus resultierenden Haftbefehl konnte die Polizei jetzt am Montag vollstrecken; der Gesuchte saß als Mitfahrer in einem Auto, das die Beamten kontrollierten.

Anzeige

Von der Autobahn ging es direkt in die Arrestzelle. Bei der Durchsuchung seiner persönlichen Gegenstände fanden die Beamten bei dem gebürtigen Berliner ein gefälschtes österreichisches Ausweisdokument sowie zwei offensichtlich rechtswidrig erlangte Maestrokarten einer österreichischen Bank. Auch deswegen wird sich der Mann verantworten müssen.

An dem damals unterschlagenen Wohnmobil hatte der Betrüger übrigens nicht lange eine Freude: Die österreichische Polizei konnte es rund elf Monate nach der Tat in Wien beschlagnahmen.