weather-image
25°

Besucherandrang bei Andreasmarkt

2.0
2.0
Bildtext einblenden
So ein Rasenmäher wär doch was... (Fotos: W. Huber)
Bildtext einblenden
Schon lange nicht mehr waren so viele Besucher beim Andreasmarkt in Teisendorf wie am gestrigen Sonntag. Auch das Warenangebot war groß.

Teisendorf – So viele Besucher wie schon lange nicht mehr sind gestern über den Andreasmarkt in Teisendorf geschlendert. Zudem waren viele Fieranten gekommen, um in der Marktgemeinde ihre Waren anzubieten; ihre Stände waren an der Marktstraße, der Postverbindungsstraße, der Poststraße und der Lindenallee. Dazu hatten die meisten Teisendorfer Fachgeschäfte geöffnet.


Entsprechend groß war die Auswahl der Waren, sie reichte von den alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Bratpfannen, Kochtöpfen, Textilien, Kurzwaren, Gewürzen und Kräutern bis hin zu Schmuck und Uhren. Da die Advents- und Weihnachtszeit in großen Schritten naht, waren auch zahlreiche vorweihnachtliche Gestecke und Kunstgewerbliches zu finden.

Anzeige

Gefragt waren natürlich auch wieder Handschuhe, Mützen und Socken und zum Aufwärmen dann ein Glaserl Glühwein oder ein Schnapserl aus einer heimischen Obstbrennerei. Dazu gab es Krapfen, Ausgezogene oder gar schon Weihnachtsgebäck. Die Kinder freuten sich über das kleine »Kinderkarussell«.

Unter den Arkaden waren die Flohmärkte zu finden, dessen Reinerlös dem Tierheim Freilassing und der Simbabwe-Hilfe zufließt. Auch Kindergarten beziehungsweise Kindertagesstätte und Jugendfeuerwehr beteiligten sich am Marktgeschehen mit einem Stand. (Ein weiterer Bericht folgt.) wh