weather-image
24°

Bergwachtler Anton Osenstetter geehrt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Aus den Händen von Innenminister Joachim Herrmann (von links) erhielt Anton Osenstetter die Leistungsauszeichnung der Bayerischen Bergwacht in Silber. Mit dem Geehrten freuten sich Norbert Heiland, der Vorsitzende der Bayerischen Bergwacht, und dessen Stellvertreter Stefan Schneider, der zugleich Bürgermeister von Bergen ist.

Bergen – Insgesamt 16 Männer der Bergwacht Bayern hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in München ausgezeichnet. Unter den Geehrten war auch Anton Osenstetter von der Bergwacht Bergen. Er erhielt die Leistungsauszeichnung in Silber.


Osenstetter ist seit 1972 Mitglied der Bergwacht Bergen. »Er hat als Bergretter und Einsatzleiter an über 100, zum Teil schwierigen Einsätzen, teilgenommen«, hob der Minister in seiner Laudatio hervor. Seit 2006 sei Osenstetter verantwortlich für die Finanzen und für die Eingabe der Einsätze in die Datenbank. Stets habe er zudem Führungsaufgaben übernommen, wie die Organisation des Garagenanbaus oder als Berater im Vorstand.

Anzeige

Die Bereitstellung der Fahrzeuge seines Fuhrunternehmens für Transporte der Bergwacht Bergen seien für Anton Osenstetter immer selbstverständlich gewesen. »Besonders hervorzuheben ist sein vorbildlicher, persönlicher Einsatz in allen Aufgabenbereichen der Bergwacht«, lobte der Minister in seiner Laudatio.

Die höchste Leistungsauszeichnung aus dem Gebiet des Bergwacht-Abschnitts Chiemgau, nämlich die goldene, erhielt Hans Lohwieser aus Bad Reichenhall. Er wurde in der Laudatio als »Spitzenkraft der Bergwacht Bayern« bezeichnet. Seit 1978 ist Lohwieser als Alpin- und Luftrettungsausbilder tätig, seit gut zehn Jahren zudem als Einsatzleiter.

Die Leistungsauszeichnung in Silber überreichte Innenminister Joachim Herrmann außerdem an Markus Göbel von der Bergwacht Bad Reichenhall und Raphael Hang sen. von der Bergwacht Ramsau. Geehrt wurden auch mehrere Unterstützer der Bayerischen Bergwacht, die das Bergwacht-Edelweiß in Empfang nehmen konnten. Darunter die beiden in Piding praktizierenden Tierärzte Dr. Helmut Steger und Dr. Thomas Gödde, ein gebürtiger Bischofswieser. Beide engagieren sich in der Lawinenhundestaffel Chiemgau. fb