weather-image
22°

Benefizlauf in Traunreut

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Schülermitverwaltung und Sportlehrer Michael Nüßl (links) organisierten den Benefizlauf am Gymnasium Traunreut. Über die Unterstützung freuten sich (von rechts) Marina Albrecht und Max Rauecker vom Malteser Hilfsdienst sowie Sabina Mursec-Loferer von UNICEF. Schulleiter Dr. Robert Anzeneder (rechts hinten) überreichte an Vinzent Chira (Dritte von links) ein Geschenk. Der 12-Jährige war von allen Teilnehmern am weitesten gelaufen. (Foto: Volk)

Traunreut. Spenden von jeweils 1815 Euro überreichten Schulleitung und Schülermitverwaltung des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums Traunreut an den Malteser Hilfsdienst Traunstein und UNICEF, Arbeitsgruppe Südostbayern. Die Zuwendungen kamen bei einem Benefizlauf zusammen, den die Schülermitverwaltung (SMV) und Sportlehrer Michael Nüßl initiiert hatten. Bei der Spendenübergabe wurde die Leistung von Vinzent Chira aus der 7. Klasse besonders gewürdigt. Der 12-Jährige hatte die weiteste Laufstrecke zurückgelegt.


Die Malteser werden die Spende für die Förderung der Jugendarbeit und der Schulsanitätsdienste verwenden. Seit vielen Jahren werden die Schulsanis am JHG Traunreut von den Maltesern aus- und regelmäßig fortgebildet. Der Malteser-Kreisbeauftragte Max Rauecker und Marina Albrecht, die den Schulsanitätsdienst als Ausbilderin begleitet, freuten sich über die Unterstützung; ebenso Sabina Mursec-Loferer von der UNICEF-Regionalgruppe. Schulleiter Dr. Robert Anzeneder lobte die SMV für die Aktion, die sie mit dem Benefizlauf auf die Beine gestellt habe. Er freute sich, dass zwei Organisationen unterstützt werden, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen. pv

Anzeige