weather-image
20°

Beliebte Kutschenfahrten und schwitzende Models

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Besonders bei Kindern waren die kostenlosen Kutschenfahrten sehr beliebt. Vor den großen Pferden hatten Sarah (5, von rechts), Fabian (4) und die zweijährige Theresa aber dann doch großen Respekt.
Bildtext einblenden
Die neueste Mode von fünf Traunsteiner Fachgeschäften präsentierten 30 Traunsteiner Models gleich zweimal auf der großen Bühne am Stadtplatz. (Fotos: Poschinger)

Traunstein. Wie gut sich Sommer anfühlt, das konnten die Traunsteiner am gestrigen Sonntag erleben. Bei über 25 Grad wurden Kleider und kurze Hosen aus dem Schrank geholt und es konnte ausgiebig beim verkaufsoffenen »Rosen-Sonntag« durch die Innenstadt gebummelt werden. Dazu gehörte für viele auch eine Kugel Eis, sodass sich vor den Eisdielen in der Stadt schnell lange Schlangen bildeten.


Viel los war gestern nicht nur am Gelände der Rosentage, sondern vor allem am Stadtplatz, wo am Nachmittag gleich zweimal eine Modenschau auf der Bühne stattfand. Fünf Traunsteiner Fachgeschäfte präsentierten mit Hilfe von 30 Models die neueste Damen-, Herren- und Kinderbekleidung. Wegen der heißen Temperaturen floss bei so manchem Model schnell die eine oder andere Schweißperle. Vorbereitet und moderiert wurde die Modenschau von Luisa Sommer-auer und Anja Freudlsperger. Die beiden Fachoberschülerinnen machen derzeit ein Praktikum beim Traunsteiner Stadtmarketing.

Anzeige

Zum ersten Mal angeboten wurden gestern die kostenlosen Kutschenfahrten, die bei Jung und Alt schnell zum großen Renner wurden. Gleich zwei Kutschen waren im Einsatz, die bei jeder Fahrt bis auf den letzten Platz besetzt waren.

Start- und Zielpunkt war das Verlagshaus des Traunsteiner Tagblatts an der Marienstraße, wo sich auch einer der Haupteingänge zu den Rosentagen befand. Dorthin kamen viele Besucher am Sonntag, aber auch an den beiden Tagen zuvor, mit dem Rosentage-Shuttle-Bus, der kostenlos zwischen dem großen Parkplatz an der Chiemgauhalle und dem Ausstellungsgelände im Traunsteiner Stadtzentrum im 10-Minuten-Takt fuhr.

Rund um die Ausbildung in den Gartenberufen drehte sich alles beim erstmals durchgeführten Berufsinformationstag am Maxplatz. Die Aktion stellte eine gelungene Ergänzung zu den Traunsteiner Rosentagen dar und bot einen interessanten Einblick in die professionelle Blumen- und Gartengestaltung. Auch Vorführungen durften nicht fehlen. apo