weather-image
26°

Bekommt Traunstein eine neue Theaterbühne?

4.7
4.7
Bildtext einblenden
Rauschende Ballnächte und zahlreiche Theaterabende fanden bis in die 1980-er Jahre im ehemaligen Vereinshaus an der Traunerstraße statt. Diese Tradition will der Surberger Maximilian Berger mit dem »Chiemgau-Theater« wieder aufleben lassen. Das derzeit dort untergebrachte Kunstauktionshaus wird dafür bis November ausziehen. (Foto: Poschinger)

Traunstein – Noch schmücken teure Antiquitäten die Räume des ehemaligen Vereinshauses an der Traunerstraße in Traunstein. Doch schon im November soll sich dies ändern. Dann will der Surberger Maximilian Berger dort eine Theaterbühne eröffnen und die Ära der Veranstaltungen in den geschichtsträchtigen Räumen wieder aufleben lassen. Doch vorher muss der 35-Jährige noch einige rechtliche Hürden in der Großen Kreisstadt überwinden.


Dem gelernten Schauspieler ist es ein Anliegen, das Projekt nicht in einer Großstadt, sondern in seiner Heimat umzusetzen, wo er aufgewachsen ist und auch heute noch lebt. »Ich will die regionale Kulturszene bereichern«, so Berger. Sein Ziel: Professionelles Sprech-, Tanz- und Musiktheater in Traunstein zu etablieren. Außerdem soll vorhandenen kulturellen Projekten eine Bühne gegeben und neue Angebote, wie der theaterpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit, umgesetzt werden. Einen Namen hat Berger auch schon gefunden: »Chiemgau-Theater« soll es heißen.

Anzeige

Als größtes Hindernis stellt sich derzeit jedoch noch die Genehmigung durch die Stadt dar. »Durch den Umbau des Vereinshauses zum Auktionshaus gab es auch eine Nutzungsänderung«, erklärt der 35-Jährige. Seitdem dürfen die Räume dort nur noch für Ausstellungen genutzt werden, aber nicht mehr dauerhaft für kulturelle Veranstaltungen – wenige Sondertermine ausgenommen. Nun muss der Bauausschuss in seiner Sitzung am 13. Mai darüber entscheiden, ob er diese Nutzungsänderung zulässt. Jedoch: Mit der Änderung sind auch mehrere Auflagen verbunden. Unter anderem muss der Surberger zahlreiche eigene Parkplätze für die Theatergäste vorweisen können... Andrea Poschinger

Den ausführlichen Bericht zum neuen "Chiemgau-Theater" lesen Sie am Samstag, 2. Mai, im Traunsteiner Tagblatt.