weather-image
25°

Bei Tempo 150 krachte es

3.4
3.4
Bildtext einblenden
Erheblich verletzt wurde ein 32-jähriger Ramsauer bei diesem Unfall auf der Autobahn. Es kam zu Behinderungen in beiden Richtungen. (Foto: Polizei)

Teisendorf – Zu einem Unfall kam es am Samstagmorgen am Teisenberg. Ein 32-jähriger Mann aus der Ramsau wurde erheblich verletzt. Trotzdem hatte er Glück im Unglück. Die Autobahn in Richtung München war für zwei Stunden komplett gesperrt.


Der 32-Jährige hatte während der Fahrt bei gut 150 km/h plötzlich ein Knacken im Bereich der Hinterachse gehört. Er verlor die Kontrolle über seinen BMW und schleuderte mehrmals links und rechts an die Schutzplanken. Glücklicherweise fand der härteste Aufprall an einem dortigen Brückenwerk statt, weshalb das Fahrzeug nicht von der Autobahn flog. Der Mann erlitt Schnittwunden und Prellungen. Er wurde vor Ort durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht.

Anzeige

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich langwierig, da sämtliche Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug ausgetreten waren und sich über eine Strecke von gut 200 Metern verteilten. Die Fahrbahnreinigung übernahm die Feuerwehr aus Freidling und die Feuerwehr aus Teisendorf. Die technische Reinigung erfolgte durch ein Rosenheimer Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Autobahnmeisterei aus Siegsdorf.

Die Autobahn in Richtung München war von 8.20 Uhr bis 10.30 Uhr komplett gesperrt. Und auch in Richtung Salzburg musste der linke Fahrstreifen zur Fahrbahnreinigung gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen vor allem in Richtung München.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Autobahnpolizei aus Siegsdorf. fb