Bebauungsplan für Unterstetten abgeschlossen

Teisendorf – Der Bau- und Umweltausschusses des Marktgemeinderats fasste für den Bebauungsplan Unterstetten den Satzungsbeschluss. Zur überarbeiteten Planung waren zwei Stellungnahmen eingegangen. Bei den betroffenen Grundstücken handelt es sich um zwei Bauflächen im allgemeinen Wohngebiet, zwei Sondergebiete Tierzucht und Tiergesundheit, drei eingeschränkte Gewerbegebiete und drei Mischgebiete.


Das Verfahren zur zweiten Änderung des Bebauungsplans Teisendorf Nord-West wurde ebenfalls mit einem einstimmigen Satzungsbeschluss beendet. Von der Änderung betroffen sind vier Bauflächen.

Anzeige

Ein einstimmiger Satzungsbeschluss beendete auch die 16. Änderung des Bebauungsplans Ufering 1, in welcher der Bebauungsplan um zwei Grundstücke erweitert und eine weitere Baufläche geschaffen wird. Das Landratsamt hat Bedenken wegen des Heranrückens des reinen Wohngebiets an die vier im Westen gelegenen, landwirtschaftlichen Betriebsstätten angemeldet und eine Ausbreitungsberechnung empfohlen. Auf diese könne man jedoch verzichten, hieß es, da sich der Antragsteller der Verhältnisse sehr wohl bewusst ist und aufgrund der herrschenden Hauptwindrichtung unzulässige Überschreitungen von Immissionen nicht zu erwarten seien.

Außerdem ging es um die Sanierung der Außenanlagen und die Errichtung eines Kiesparkplatzes an der Schule in Weildorf.

Der Sachbearbeiter im Bauamt, Johann Schlaffner, berichtete, der Zugangsbereich zur Schule sei in einem sehr schlechten Zustand und auch die Treppe zum Spiel- und Pausenplatz müsse man dringend sanieren. Auf der Nordseite des Schulgebäudes soll der Asphalt entfernt und der Zugangsbereich zweigeteilt gestaltet werden. Während die Fläche für die Fahrzeuge wieder asphaltiert wird, ist für den Gehbereich ein Granitpflaster geplant.

Außerdem wurde angeregt, einen Kiesparkplatz mit etwa zehn Stellplätzen entlang der Straße nach Hubmühle zu errichten. Wegen mehrerer Baumaßnahmen in der letzten Zeit sind die Parkmöglichkeiten immer weiter eingeschränkt worden. Für die Maßnahmen an der Schule Weildorf wurden im Haushalt 25 000 Euro bereitgestellt. sd

Mehr aus der Stadt Traunstein