weather-image

Bad bleibt während der Sanierung geschlossen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Stadträtin Gabi Liebetruth (Bürgerliste) warf bereits mittags im Wahllokal an der Werner-von-Siemens-Mittelschule den Stimmzettel in die Urne. (Foto: Rasch)

Traunreut – Der Bürgerentscheid zur Sanierung des Traunreuter Freibads ist gescheitert – an der geringen Wahlbeteiligung. Damit bleibt das Franz-Haberlander-Freibad Traunreut während der Sanierungsarbeiten geschlossen.


20 Prozent oder 3373 der 16 864 Stimmberechtigten in Traunreut hätten zu den Wahlurnen gehen müssen, damit das Bad auch während der Arbeiten nutzbar gewesen wäre. Es hatten sich aber nur 1649 Bürger daran beteiligt. 1041 davon hatten dafür gestimmt, 603 Personen stimmten gegen den Bürgerentscheid.

Anzeige

Bürgermeister Klaus Ritter zeigte sich nach der Bekanntgabe des Endergebnisses im Rathaus erleichtert: »Ich bin froh darüber, damit haben wir uns über 60 000 Euro gespart und werden umso schneller fertig.« Eine Öffnung während der Sanierungsarbeiten hätte nach seinen Worten deutlich höhere Kosten bedeutet. Allein ein Bauzaun hätte mit 15 000 Euro zu Buche geschlagen. Durch eine Schließung des Bades sei auch das Risiko ausgeschlossen, dass etwas passiere. ga

Italian Trulli