weather-image
22°

Backen ohne Mehl

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Annemarie Brandner hat bereits fleißig gebacken. Ihre Lebkuchen wurden am Basar der Frauenrunde Unterstein und in der Schön-Klinik verkauft. (Foto: Wechslinger)
Bildtext einblenden

Schönau am Königssee – Lebkuchen gehören für viele zu Weihnachten wie Christbaum und Krippe. Auch Annemarie Brandner aus Schönau am Königssee möchte sie in der Adventszeit nicht missen. Ihr Lieblingslebkuchenrezept für die »stade Zeit« hat sie dem Traunsteiner Tagblatt geschickt.


Backen ist eines von Annemarie Brandners Hobbys. Das Rezept, das sie für den »Kulinarischen Advent« ausgewählt hat, zählt dabei zu ihren Favoriten. So hat sie eine ganze Menge für die Frauenrunde Unterstein gebacken, die für einen guten Zweck beim Basar des Vereins und auf der Adventsausstellung in der Schön-Klinik verkauft wurden. Auch Adventskränze hat sie dafür gebastelt.

Anzeige

Da sie selbst in der Vorstandschaft der Frauenrunde ist, gibt es für die Adventsmärkte und Basare gerade einiges zu tun, »stad« ist die Zeit da nicht wirklich. »Aber ich genieße die Adventszeit«, sagt Brandner. »Ich sitze gern mit der Familie und Besuchern zusammen oder gehe auf Adventsmärkte sowie in die Kirche.«

Auf die Frage, was denn das Besondere an ihren Lebkuchen ist, antwortet sie sofort lachend: »Dass sie sehr gut schmecken.« Dann ergänzt sie noch: »Außerdem hat das Rezept den großen Vorteil, dass es ohne Mehl auskommt. Mein Sohn hat ein Problem mit Gluten, da sind diese Lebkuchen super. Der Teig ist auch laktosefrei, weil weder Milch noch Butter reinkommen.« Ein Rezept, das man unbedingt nachbacken sollte.

Das Traunsteiner Tagblatt sucht für seine Adventsserie die besten Rezepte seiner Leser aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land, die zur staden Zeit passen. Das können Backrezepte für Plätzchen genauso sein wie Anleitungen für die Zubereitung von ausgefallenen Fisch- oder Bratengerichten sowie von Süßspeisen. Besonders interessant wären freilich alte, bereits in Vergessenheit geratene, regionale Rezepte. Die besten Rezepte werden in einer Serie unter dem Titel »Kulinarischer Advent« täglich bis zum Heiligen Abend in der Zeitung veröffentlicht.

Mit Unterstützung der Familie Tanner verlost das Traunsteiner Tagblatt ein Drei-Gänge-Menü für zwei Personen im Landhaus Tanner in Waging unter allen, die uns ihr Lieblingsrezept verraten. Wenn Sie mitmachen wollen, dann schicken Sie es unter dem Stichwort »Kulinarischer Advent« per E-Mail an das Traunsteiner Tagblatt unter lokales@traunsteiner-tagblatt. de oder per Post an die Lokalredaktion, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Wichtig sind neben den Angaben zum Koch (Name, Wohnort, Telefonnummer) eine exakte Zutatenliste und eine detaillierte Zubereitungsbeschreibung. Schön wäre auch ein Bild vom Gericht und/oder vom Koch bei der Zubereitung.

Gewinnen können aber nicht nur begeisterte Bäcker und Köche, sondern auch unsere Leser. Wir stellen am 19. Dezember eine Frage zu unserer Serie »Kulinarischer Advent«. Wer diese richtig beantwortet, hat am Heiligen Abend (an diesem Tag werden die Gewinner bekanntgegeben) vielleicht ein Geschenk unter dem Christbaum: Zwei Freikarten für das Silvesterkonzert der Stadt Traunstein am 31. Dezember um 19 Uhr im Großen Saal des Rathauses. Die Salonmusik Saitensprünge präsentiert an diesem Abend musikalische Schätze aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. ra

Mehr aus der Stadt Traunstein