weather-image

B 305: Vollsperrung ist nötig

0.0
0.0

Grassau – Die Bundesstraße 305 zwischen Rottau und Grassau wird von Mittwoch, 31. August, bis voraussichtlich Montag, 12. September, komplett für den Verkehr gesperrt sein. Wegen Straßenschäden saniert das Staatliche Bauamt Traunstein den rund 2,6 Kilometer langen Streckenabschnitt von der Einmündung Hinterm Bichl in Kucheln bis etwa 90 Meter südlich der Einmündung in die Hochgernstraße in Rottau. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.


Sie führt aus Richtung Bernau über die Autobahn bis zur Anschlussstelle Grabenstätt und von dort über die Staatsstraße 2096 bis nach Grassau wieder auf die Bundesstraße 305. Der aus Richtung Süden kommende Verkehr wird ab Pettendorf weiter über die B 305 bis zum Kreisverkehr am Ortseingang von Grassau geführt, von dort aus über die Staatsstraße 2096 bis zur Anschlussstelle Grabenstätt und weiter über die Autobahn nach Bernau.

Anzeige

Für Anwesen, die nur über die Bundesstraße erreichbar sind, soll die Zufahrt auch während der Baumaßnahme so weit wie möglich gewährleistet sein. Die Zufahrt zum Museum Klaushäusl ist allerdings gesperrt.

Die Sanierungsarbeiten sind wegen des schlechten Straßenzustands nötig. Durch die relativ hohe Verkehrsbelastung von rund 9000 Fahrzeugen pro Tag weist die Bundesstraße in diesem Streckenabschnitt eine Vielzahl von Rissen, Asphaltausbrüchen und Spurrinnen auf. Zudem hat die oberste Abdeckschicht auf einer Länge von rund 500 Metern nicht mehr die erforderliche Stärke.

In einem ersten Schritt werden die Bauarbeiter die vorhandene Asphaltdeckschicht sowie einen Teil der Tragschicht bis auf eine Tiefe von rund zehn Zentimetern abfräsen. Dann werden die tiefergehenden Schadstellen ausgebessert. Um die Tragfähigkeit des Straßenoberbaus zu erhöhen, wird eine rund acht Zentimeter starke und sehr stabile Asphaltbinderschicht eingebaut. Abschließend wird eine vier Zentimeter starke Verschleißschicht aufgebracht. Im Zuge der Sanierungsarbeiten richten die Bauarbeiter auch die Bankette her.

Das Staatliche Bauamt Traunstein weist darauf hin, dass sich die Asphaltierungsarbeiten nur bei gutem Wetter durchführen lassen. So können sich Verzögerungen beziehungsweise Verschiebungen ergeben. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen