weather-image
25°

Autotransporter kippte auf der Autobahn um

2.3
2.3
Bildtext einblenden
Vermutlich Totalschaden dürfte zumindest an zwei der Autos entstanden sein, die der Autotransporter verlor, der am Freitagnachmittag auf der Autobahn München-Salzburg aus zunächst ungeklärter Ursache umgestürzt war. (Foto: BRK/Leitner)

Teisendorf – Einen Leichtverletzten und hohen Sachschaden forderte ein Lkw-Unfall mit einem Autotransporter am Freitagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und der Behelfsausfahrt Hub.


Nach ersten Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein fuhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Autotransporter samt Anhänger auf der Autobahn in Richtung Salzburg. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er gegen 14.15 Uhr auf Höhe von Freidling mit dem schweren Sattelzug ins Schleudern und stürzte anschließend nach rechts um. Einige der aufgeladenen Autos fielen vom Fahrzeuggespann und wurden stark beschädigt. Der Lkw-Fahrer überstand den Unfall glücklicherweise leicht verletzt. Er wurde ins Klinikum Traunstein gebracht.

Anzeige

In der Gegenrichtung kam es durch Gaffer zu einem Auffahrunfall, bei dem es weiteren Sachschaden gab. Verletzt wurde hier aber glücklicherweise niemand. Vor Ort war ein Großaufgebot an Rettungskräften. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn in beiden Richtungen jeweils nur einspurig befahrbar, was teilweise zu kilometerlangen Rückstaus führte. - fb