weather-image
21°

Auto krachte an Zug: Zum Glück gab es keine Verletzten

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Zum Glück keine Verletzten hat es gegeben, als am Sonntag gegen 10.10 Uhr am unbeschrankten Bahnübergang in Höpfling in Siegsdorf ein Auto an die Lokalbahn gekracht ist. Es entstand Gesamtschaden von rund 10 000 Euro. Der 45-jährige Fahrer eines VW Caddy war auf der abschüssigen und mit Schnee bedeckten Straße nicht mehr zum Stehen gekommen. Sein Wagen krachte seitlich an den langsam vorbeifahrenden Zug. Die Lokalbahn schob das Auto von den Gleisen und schrammte noch rund 20 Meter an dem Wagen entlang, ehe sie stehen blieb. Am VW entstand erheblicher Schaden, am Zug nur ein langer Kratzer. Im Zug befanden sich rund 40 Fahrgäste, die von Ruhpolding nach Traunstein wollten. Sie mussten während der Unfallaufnahme im Zug auf ihre Weiterfahrt warten. Die Bahnstrecke zwischen Ruhpolding und Traunstein war bis etwa 11.30 Uhr gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf war mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. (Foto: FDL/Lamminger)


 
Anzeige