weather-image
29°

Ausbau der »Flickenschild-Alm«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die ehemalige »Flickenschild-Alm« am Scharam soll renoviert und ausgebaut werden. Die Zufahrtsstraße ist rechts vom Haus entlang der Büsche geplant. (Foto: Wegscheider)

Siegsdorf. Die »Flickenschild-Alm« am Scharam darf der neue Besitzer umbauen und erweitern. Das beschloss der Siegsdorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung ohne weitere Meinungsverschiedenheiten. Im Oktober letzten Jahres war dieses Bauvorhaben noch kontrovers diskutiert worden.


Das Grundstück des Antragstellers befindet sich am »Scharam« und damit im Außenbereich. Um dieses Gebäude für eine Familie bewohnbar zu machen, ist nördlich des Wohnhauses der Neubau einer Garage im Ausmaß von 14 x 6 Meter geplant. Es sollen zwei Pkw-Stellplätze, ein Geräteraum und ein Raum für die Heizung entstehen. Darüber hinaus möchte der Antragsteller an der bisher ausgesparten Nord-Ost-Ecke des Wohnhauses einen 2,10 x 2,40 Meter großen Anbau für eine Dusche errichten.

Anzeige

Um das Wohnhaus über die eigenen Grundstücke zu erschließen, ist eine direkte Zufahrt zur Straße nach Maria Eck geplant. Eine entsprechende Sondernutzungserlaubnis erteilte das Landratsamt Traunstein bereits Ende März. Auch mit der Garage und dem Anbau an das Wohnhaus ist das Landratsamt einverstanden; ebenso die Nachbarn. Der Bauausschuss hatte noch einmal betont, dass dem Bauantrag nur unter der Bedingung zugestimmt wird, dass das Anwesen als Hauptwohnsitz genutzt wird. hw