weather-image
20°

Ausbau der Erlstätter Högelbergstraße im Zeitplan

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Erlstätter Högelbergstraße wird voraussichtlich schon Ende November vollausgebaut sein. Allerdings muss das Wetter entsprechend mitspielen. (Foto: Müller)

Grabenstätt – Vor rund zwei Monaten begann der Vollausbau der Högelbergstraße in Erlstätt und mit den Bauarbeiten liegt man aktuell voll im Zeitplan. Mit der Fertigstellung wird, sofern es die Witterung zulässt, Ende November gerechnet.


Zum Vollausbau der Erschließungsstraße auf einer Länge von circa 240 Metern zählen eine Ausbaubreite von 4,50 bis 5,50 Metern, die einen Begegnungsfall von Lkw und Pkw problemlos zulässt, eine geordnete Straßenentwässerung, eine ausreichende Straßenbeleuchtung und eine Regenwasserversickerung entsprechend den Vorgaben des Wasserwirtschaftsamts. Ein Gehweg ist nicht geplant und auch auf verkehrsberuhigende Maßnahmen wird verzichtet.

Anzeige

Die Plananerkennung durch den Gemeinderat erfolgte im Dezember 2015. Die Kostenschätzung der Baukosten lag damals bei rund 199 000 Euro, inklusive 15 350 Euro für die Straßenbeleuchtung, aber ohne Planungskosten. Auf der Anlieger-Informationsveranstaltung im Januar hatte die Gemeinde den Bürgern die damals im Raum stehenden Gesamtkosten in Höhe von 226 400 Euro, inklusive der Planung und der Straßenbeleuchtung sowie den voraussichtlichen Erschließungsbeitrag übermittelt und detailliert erläutert. Die Anliegerbeteiligung liegt laut Satzung bei 90 Prozent des beitragsfähigen Aufwands.

Am 1. August erfolgte dann die Vergabe der Bauleistungen an die Firma Streicher in Altenmarkt zum Angebotspreis von rund 144 000 Euro (ohne die Straßenbeleuchtung und ohne Planungskosten). Baubeginn war am 14. September. mmü