weather-image
12°

Aus dem Eisstockclub hervorgegangen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die »Models« der Modenschau bei der 40-Jahr-Feier des SV Truchtlaching, bei der die verschiedenen Vereins- und Skibekleidungen früherer Jahre gezeigt wurden.

Seeon-Seebruck – Ein kleines aber feines Fest hatte der Sportverein Truchtlaching anlässlich seines 40-jährigen Bestehens organisiert.


Angeführt von der Jugendblaskapelle Seeon zog der Festverein gemeinsam mit den Truchtlachinger Ortsvereinen und den beiden Gemeindesportvereinen SV Seeon und SV Seebruck-Ising zur Pfarrkirche. Pfarrer Helmut Kopp zelebrierte die feierliche Messe und anschließend  legte Vorstand Simon Daxenberger im Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder einen Kranz nieder. Danach begaben sich die rund 200 Gäste wieder zurück zum Sportplatzgelände, zum gemütlichen Festausklang.

Anzeige

Vorstand Daxenberger erinnerte an die Anfänge des Vereins, der 1976 aus dem Eisstockclub hervorging. In unermüdlichem Arbeitseinsatz, sehr viel Handarbeit und Eigenleistung entstanden zu der Zeit auf dem Sportplatzgelände, das sich im Übrigen komplett im Besitz des Vereins befindet, das Sportheim und die Eisstockbahnen. Hier hob Daxenberger besonders drei Personen hervor: »Baumeister« Schorsch Reiter, der zudem auch als 1. Vorstand fungierte, seinen Vize und »Organisator« Konrad Schlagberger und den für die Schreibtischarbeit und die Finanzen zuständigen Georg Meier. Im Laufe der Jahre entstanden weitere Abteilungen, es kamen Tennisplätze, weitere Eisstockbahnen und ein Hobbyfußballplatz dazu. Die Turnhalle und das Sportheim wurden mehrmals erweitert. Daxenberger betonte auch, dass der Sportverein als zweitgrößter Verein in der Gemeinde eine wichtige Stütze im Dorfleben darstelle. Die geplante Ehrung von Franz Wied für sein herausragendes Engagement für den Verein musste krankheitsbedingt ausfallen, wird an anderer Stelle aber nachgeholt. Auch Bürgermeister Bernd Ruth gratulierte zum Jubiläum,  ebenso  wie  Hans Ettenhuber, Vorstand des SV Seeon, der sich für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit der beiden Vereine bedankte. Zum Abschluss des offiziellen Teils präsentierten die Männer der Skiabteilung unter großem Beifall noch eine Auswahl der verschiedenen Vereins- und Skibekleidungen, die der Verein im Lauf der Jahre getragen hatte. gug

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen