weather-image
34°

Aus Angst die Flucht ergriffen

4.6
4.6

Siegsdorf – Zeugen sucht die Polizei zu einer Unfallflucht. Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn bei Siegsdorf kam es zwischen den beiden Beteiligten zu einer Auseinandersetzung. Eine 58-jährige Frau ergriff aus lauter Angst schließlich die Flucht.


Die 58-jährige Sinsheimerin war am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Autobahn von München in Richtung Salzburg unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Siegsdorf kam es im Baustellenbereich zu Behinderungen, die Sinsheimerin übersah ein vorausfahrendes Auto und fuhr leicht auf das Heck des älteren, silbernen Audis mit österreichischer Zulassung auf.

Anzeige

Um sich um den Schaden zu kümmern, fuhren beide Autofahrer von der Autobahn auf die Bundesstraße und hielten in einer kleinen Ortschaft. Dort verlangte der Audifahrer an Ort und Stelle von der 58-Jährigen Geld. Da sie nicht so viel bei sich hatte, nahm der Audifahrer ihr den Personalausweis ab. Anschließend stellte er sich vor das Auto der Frau und hinderte sie an der Weiterfahrt.

Die 58-Jährige bat daraufhin einen Passanten um Hilfe. Dieser zog den Audifahrer zur Seite. Der Mann riss sich allerdings los, ging zum Auto der Sinsheimerin, riss die Tür auf und schlug ihr auf den Unterarm. Aus lauter Angst gab die Sinsheimerin schließlich Gas und fuhr davon. Anschließend verständigte sie die Polizei. Den Ausweis hat der unbekannte Audifahrer behalten.

Die Beamten der Bad Reichenhaller Polizei suchen nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Vor allem der unbeteiligte Passant soll sich melden. Aufgrund der Aufregung konnte sich die 58-Jährige nicht mehr erinnern, wie der Namen des Orts hieß, in dem sie gehalten hatte. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08651/9700 entgegen. fb

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück