weather-image

Auftakt zum Jubiläumsfest in Hart

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beim Festabend gab es Ehrungen für (von links) Gerd Resch, Konrad Daxenberger, Fred Noack, Gitti Daxenberger, Käthi Schweiger, Hedi Schlecht, Josef Georg und Peter Maier. Dazu gratulierte auch Festleiter Sepp Mayer (rechts). (Foto: Mix)

Chieming – Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit, vielen Sitzungen und umfangreichen Planungen im Festausschuss der Schützengesellschaft Hart war es nun endlich soweit: die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen begannen mit dem Festabend und einem Tag der guten Nachbarschaft. Das Zelt am Sportplatz war gut gefüllt und die Stimmung bestens. Im Laufe des Abends wurden langjährige und verdiente Mitglieder des Vereins geehrt.


Festleiter Sepp Mayer ging bei kurz auf die Zeit der Vorbereitung ein und freute sich auf die nun folgenden Festtage. Er konnte zahlreiche Nachbarn und Vereine, darunter auch den Patenverein aus Truchtlaching, begrüßen. Zusammen mit dem 110-jährigen Bestehen der SG Hart werden auch das 90. Gründungsfest des Alzgaus Trostberg und das 7. Gauschützenfest des Gaues gefeiert. Gauschützenmeister Armin Singer erinnerte an das 100-Jahr-Jubiläum der Harter 2005. Damals musste der Festzug wegen Dauerregens ausfallen und die Schützen hätten beschlossen: »Dann müssen wir halt in zehn Jahren wieder ein Fest machen.« Und das tun sie jetzt bis Sonntag.

Anzeige

Gute Jugendarbeit trägt Früchte

Viel sei in diesen letzten zehn Jahren passiert, resümierten Armin Singer und Schützenmeister Hans Mörner. Ein neuer Schießstand wurde in der Zwischenzeit gebaut, auf die langjährige Schützenmeisterin Hedi Schlecht folgte Hans Mörner als Vorsitzender. Es wurde wie schon immer in der Geschichte der Schützen hervorragende Jugendarbeit geleistet, die Früchte trage und Erfolge einbringe. Und auch die Seniorenarbeit werde gefördert. »Im Schützenwesen sind alle Generationen gut aufgehoben«, betonte der Gauschützenmeister und forderte die SG Hart auf: »Macht so weiter!«

Hans Mörner nahm im Rahmen des Festabends Ehrungen vor. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gitti und Konrad Daxenberger sowie Fred Noack geehrt. 40 Jahre dabei sind Josef Georg junior und Peter Maier, 50 Jahre sind es bei Gerd Resch. Für 65-jährige Treue zum Verein wurde Albert Parzinger zum Ehrenmitglied ernannt. Er konnte jedoch am Festabend nicht teilnehmen, die Auszeichnung wird ihm nachgereicht.

Besondere Auszeichnungen des Schützenbundes gab es für drei verdiente Mitglieder. Fred Noack erhielt für seine langjährige Arbeit als Schriftführer das Protektorzeichen. Die Ehrennadel in Gold des Deutschen Schützenbunds gab es für Käthi Schweiger, die seit 18 Jahren Jugendleiterin ist, und das goldene Ehrenkreuz am Bande wurde Hedi Schlecht verliehen. Sie war drei Jahre Jugendleiterin, 13 Jahre Schützenmeisterin und ist seit 2011 Sportleiterin der SG Hart.

Der Schirmherr des Festes, Chiemings Bürgermeister Benno Graf, eröffnete den Abend mit dem traditionellen Bieranstich und wünschte allen Beteiligten schöne Festtage. Für ihn sei es immer wieder eine Freude zu sehen, wie die Dorfgemeinschaft zusammenhält. Wie bei anderen Gelegenheiten auch, sind die übrigen Ortsvereine beim Fest der Schützen aktiv dabei, organisieren den Kuchenverkauf, helfen bei Auf- und Abbau mit und vieles andere mehr.

Heute Weinfest, morgen Haberfeld-Party

Zur Unterhaltung der Besucher spielte die Chieminger Blasmusik und es gab Einlagen der Plattler und Goaßlschnalzer vom Trachtenverein »D' Chiemseer« Chieming. Am heutigen Freitag steht das Weinfest mit »Boarisch Six« auf dem Programm und am Samstag ist »Haberfeldtreiber-Party« mit den Troglauer Buam. Am Sonntag ist um 10 Uhr der Festgottesdienst mit anschließendem Festzug zum Zelt. mix