weather-image
30°

Auftakt nach Maß für das Almfestival

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das Grassauer Blechbläserensemble eröffnete den musikalischen Almtag auf der Rachlalm. Einige Hundert Besucher wanderten im Laufe des Tages hinauf und ließen sich danach noch vom Seeleitn Dreigesang, der Fannydui Musi und der Grassauer Blasmusi unterhalten.

Einen Bilderbuchstart hatte am Wochenende das Chiemgau Almfestival. Den Auftakt machte am Freitag eine Veranstaltung im Forsthaus Adlgaß bei Inzell unter dem Motto »Musikanten spuits auf«. Am Samstag folgte in Reit im Winkl das 33. Oberbayerische Alphornbläsertreffen. Am Sonntag schließlich fand auf der Rachl-alm bei Grassau ein großes Almfest mit einem bunten Musikprogramm statt. Und auf der Hindenburghütte bei Reit im Winkl lautete zur gleichen Zeit das Motto »Vom Grand Canyon bis zum Wendelstein«.


Einige Hundert Menschen wanderten bei idealem Wetter hinauf zur Rachlalm in 920 Meter Höhe, wo als erstes das Grassauer Blechbläserensemble einen bunten Melodienreigen bot. Der Initiator des Almfestivals, der Grassauer Musikschulleiter Wolfgang Diem, spielte dabei mit seinen Mitstreitern auch Musikstücke aus den USA, die wohl noch nie auf einer Alm zu hören gewesen sind. Aber auch traditionelle Märsche und beschwingte Klänge waren zu hören. Diem gab außerdem Proben seines Könnens auf dem Alphorn.

Anzeige

Das weitere Programm auf der Rachlalm bestritten der Seeleitn Dreigesang, die Fannydui Musi und die Grassauer Blasmusi. Vom späten Vormittag bis in den späten Nachmittag hinein wurde musiziert. Den ganzen Tag über kamen neue Gruppen von Wanderern den Berg hinauf, um den Sonntag bei almerischer Musik zu genießen.

Am kommenden Wochenende stehen vier weitere Veranstaltungen im Rahmen des Almfestivals auf dem Programm. Am Freitag um 19 Uhr findet beim Flairhotel auf dem Adersberg oberhalb von Rottau unter dem Motto Alm-Rock ein Open-Air-Konzert mit Blick auf den Chiemsee statt. Ab 19 Uhr spielen The Dibbs und ab 20.30 Uhr werden Status Seeker das vorwiegend junge Publikum unterhalten. Am Samstag findet ein Konzert am Streichen statt. Es spielen das Grassauer Blechbläser Quintett und Johannes Berger an der historischen Kastenorgel der Streichenkirche.

Am Sonntag wird das Almfestival wieder mit zwei Musikveranstaltungen auf Chiemgauer Almen fortgesetzt »Schneidig aufg'spuit und g'sunga« heißt es dann ab 11 Uhr auf der Schwarzachenalm bei Ruhpolding und unter dem Motto »TubAkkord – von Landler bis Tango« bieten zwei Berufsmusiker um 17 Uhr auf der Wuhrsteinalm bei Schleching Klänge, wie man sie so wohl kaum auf einer Alm vermuten würde. -K.O.-