weather-image
20°

Auf den Spuren der Krampusse

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nach langer Suche fand die Gruppe die Krampusse – und selbst die Vorlauten wurden dann schnell still. (Foto: Wunderlich)

Schleching. »Auf den Spuren der Krampusse« – so lautete in diesem Jahr das Motto der Fackelwanderung der Geigelstoa Pass. Viele Kinder und Erwachsene nahmen wieder daran teil. Nachdem Oberkrampus Andi Hell jun. die Regeln erklärt hatte, musste der Nachwuchs zehn Fragen über Krampusse lösen.


Unterwegs suchte die Truppe die Spuren der Krampusse, um sie aufzuspüren. Zur Einstimmung gab es Spiele in verschiedenen Gruppen, die sich mit dem Leben eines Krampusses beschäftigten. Im Laufe der Wanderung wurde ein Lagerplatz gefunden. Die Kinder glaubten, dass das ein Krampusplatz sein könnte. Über einem Lagerfeuer hing ein großer Suppentopf, in dem eine Brühe kochte. Daneben war um ein zweites Lagerfeuer ein Kreis aus Tannenzweigen. Die Kinder vermuteten, dass das ein Krampusschlafplatz sein könnte. Es wurde beschlossen, die Suppe recht schmackhaft zu machen und den Schlafplatz schön gemütlich, um damit einen Krampus anzulocken. Die Zutaten für die Suppe wurden in der Umgebung gesucht, es fand sich ein großer Knochen, Blätter, Zweige und sogar Gemüse. Alles kam in den Topf und mutige Buben und Mädchen rührten die dampfende Brühe. Die Kinder schleppten weiterhin eifrig Zweige aus dem Wald heran, damit das Krampusbett schön weich würde. Eine Gruppe flocht aus Weidenzweigen Ruten, falls man sich gegen die Krampusse wehren müsste.

Anzeige

Die Kinder sangen zudem Lieder – und plötzlich war aus dem Wald ein Geräusch zu hören und eine mit Fell behangene Gestalt mit Hörnern kam zögernd näher. Der Krampus kostete schließlich die Suppe und betrachtete das Bett mit Wohlwollen. In der Ferne tauchten Lichter auf und schaurige Geräusche klangen herüber, da zog sich der Krampus schnell wieder zurück. Nun wurden an die Erwachsenen Fackeln ausgeteilt und alle machten sich auf den Weg, um zu erkunden, was da los war – und tatsächlich kamen die Lichter und Glockengeräusche immer näher. Die Truppe sah plötzlich kämpfende und grausig ausschauende Krampusse im Bach. Leuchtfeuer und Böller auf dem Wasser erhellten die grausige Kulisse. Nun wurden auch die Vorlauten ruhig und eilig wurde weitergezogen zurück zum Dorfplatz. Dort wurde die Schar von Feuerkörben, Punsch und Würstel an gemütlichen Ständen empfangen. So klang ein aufregender Nachmittag in fröhlicher Runde aus. wun