weather-image
13°

Arbeitslosigkeit saisonbedingt leicht gestiegen

0.0
0.0

Traunstein – Eine dem Saisonende entsprechende Steigerung um 0,2 Prozentpunkte bei der Arbeitslosenquote verzeichnete die Agentur für Arbeit Traunstein zum Jahreswechsel in ihrem Agenturbezirk (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting). Wie die Agentur am Mittwoch mitteilte, betrug die Arbeitslosenquote Ende Dezember 3,6 Prozent.


Zum Jahreswechsel waren in den vier Landkreisen 9330 Menschen arbeitslos gemeldet, 601 mehr als im November und 182 weniger als im Dezember 2013. »Der Dezember gehört mit Mai und September stets zu unseren dynamischsten Monaten, bezogen auf die Arbeitsmarktbewegungen«, so Jutta Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Traunstein. »Durch die Schwerpunktbranchen Bau und Hotellerie der beiden südlichen Landkreise, die beide witterungsabhängig sind, haben wir auch hohe Zahlen an Abmeldungen in die Gastronomie und Anmeldungen in den Bauaußenberufen. Momentan bewältigen unsere Eingangszonen circa 150 Neuanmeldungen täglich.«

Anzeige

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug Ende Dezember 3,1 Prozent nach 2,9 Prozent Ende November; im Dezember 2013 hatte sie 3,3 Prozent betragen. 2769 Menschen waren zum Jahreswechsel arbeitslos gemeldet, das sind 201 Menschen weniger als vor einem Jahr. Im Vergleich zum November sind es 136 Menschen mehr.

838 Neumeldungen wurden im Laufe des Dezembers im Landkreis Traunstein registriert, 91 weniger als im November und 100 weniger als im Vorjahresmonat. Die meisten Arbeitnehmer haben eine Wiedereinstellungszusage für das Frühjahr. 700 Personen meldeten sich im Dezember aus der Arbeitslosigkeit ab, vier mehr als im November. Hiervon gingen 280 in Erwerbstätigkeit, 100 begannen eine Ausbildung und 290 Menschen meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab, der Rest machte keine Angaben.

Zum Monatsende waren im Landkreis Traunstein 783 offene Stellen gemeldet, gegenüber November sind das 72 Angebote weniger. »Der Stellenzugang fällt mit 236 Angeboten um minus 21 zum Vorjahr und um minus 50 gegenüber November geringer aus«, so Müller. »Viele Stellen für die Wintersaison wurden bereits im November gemeldet«, erklärt die Agentur-Chefin.

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land betrug Ende Dezember 4,4 Prozent, das sind 2 161 Menschen, 232 mehr als im November (3,9 Prozent) und 37 weniger als im Dezember 2013, als die Quote ebenfalls 4,4 Prozent betrug.

482 Menschen beendeten im vergangenen Monat ihre Arbeitslosigkeit, 29 mehr als im November und 40 weniger als im Dezember 2013. 210 davon nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 55 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 188 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und 29 gaben sonstige Gründe an oder machten hierzu keine Angabe. 723 Neumeldungen gab es im Laufe des Dezember im Berchtesgadener Land zu verzeichnen, das sind acht weniger als im November und fünf mehr als im Vorjahresmonat. Weit mehr als die Hälfte (463) kamen aus Erwerbstätigkeit.

Zum Jahreswechsel waren im Berchtesgadener Land 487 offene Stellen gemeldet, sieben weniger als Ende November; Ende Dezember 2013 waren es 59 mehr. Die meisten Angebote gibt es mit 145 im Bereich kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen