weather-image
25°

Arbeitslosenquote zwar gestiegen aber weit unter Vorjahresquote

0.0
0.0
Arbeitslosenzahlen
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Traunstein – Die Zahl der Arbeitslosen im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) ist im Dezember leicht gestiegen, die Quote liegt aber deutlich unter der des Vorjahrs.


Ende Dezember waren in den vier Landkreisen 8463 Arbeitslose gemeldet, was einer Quote von 3,1 Prozent entspricht. Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenquote zum Jahreswechsel 3,5 Prozent betragen, damals waren 899 Menschen mehr arbeitslos. Im Vergleich zum November stieg die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat um 324 Personen, die Quote erhöhte sich um 0,1 Prozentpunkte.

Anzeige

"Der Dezember war vom Wetter her doch noch so freundlich, dass einige Arbeiten auf Baustellen noch durchgeführt werden konnten, das merken wir an der geringeren Zahl von Meldungen aus den Außenberufen", erläutert Agentur-Chefin Jutta Müller. "Wir rechnen mit einem Anstieg in diesen Berufsbereichen erst im Januar."

Der Bestand an gemeldeten offenen Stellen zum Ende des Monats Dezember war mit 4131 jahreszeitlich bedingt geringer als Ende November, als es noch 82 mehr waren. Im Vorjahresvergleich sind es jedoch 947 Angebote mehr.

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug zum Jahresende 2,8 Prozent, ein Anstieg um 0,1 Prozentpunkte gegenüber November und ein Rückgang um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Dezember 2016. Im Dezember meldeten sich 856 Personen arbeitslos, 773 meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab. Insgesamt waren zum Jahreswechsel im Landkreis Traunstein 2679 Menschen arbeitslos gemeldet, 74 mehr als im November, jedoch 93 weniger als Ende Dezember 2016.

1539 offene Stellen sind der Arbeitsagentur aktuell für den Landkreis Traunstein gemeldet, 23 mehr als im November und sogar 563 mehr als im Dezember des Vorjahres. Der Zugang an Stellenangeboten beläuft sich auf 318, das sind zwei mehr als im Vormonat und 57 mehr als im Dezember des Vorjahres.

Im Hotel- und Gaststättenbereich sind aktuell 168 Stellen für die Wintersaison gemeldet. 685 Angebote kommen aus verschiedenen Berufsbereichen über Personaldienstleister. Im Gesundheits- und Sozialwesen sind aktuell 103 freie Stellen gemeldet.

Berchtesgadener Land

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land betrug zum Jahresende 3,9 Prozent, ein Anstieg um 0,3 Prozentpunkte gegenüber November und ein Rückgang um 0,5 Prozentpunkte gegenüber Dezember des Vorjahres. 1991 Menschen waren Ende Dezember arbeitslos gemeldet, 156 mehr als im November und 219 weniger als im Vorjahresmonat.

615 Menschen meldeten sich im Laufe des Dezembers arbeitslos, das sind 115 weniger als im November. Dem stehen 462 Abmeldungen gegenüber, das sind 26 mehr als im Vormonat.

839 offene Stellen sind derzeit im Berchtesgadener Land gemeldet, 133 weniger als im November. Im Vorjahresvergleich sind es 21 Stellen mehr.

Großer Personalbedarf besteht in der Gastronomie. Hier gibt es aktuell 151 Angebote. Unverändert groß ist weiterhin die Nachfrage in den Berufsbereichen Gesundheit und Soziales, hier sind 143 Angebote ausgeschrieben. fb