weather-image
20°

Arbeitslosenquote saisonbedingt angestiegen

0.0
0.0
Bundesagentur für Arbeit
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Oliver Berg

Traunstein – Die Arbeitslosenquote im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Traunstein (Landkreise TS, BGL, MÜ, AÖ) ist im November saisonbedingt um 0,2 Prozentpunkte auf 3,0 Prozent gestiegen. Das teilte die Arbeitsagentur am Donnerstag mit.


In den vier Landkreisen sind aktuell 8139 Arbeitslose gemeldet, das sind 592 mehr als Ende Oktober und 527 weniger als im November 2016; damals betrug die Quote 3,2 Prozent. »Der November zeigt uns ein weiteres Mal recht deutlich, dass die beiden südlichen Landkreise weit stärker von der Saison abhängig sind, als die beiden nördlichen«, erklärte Agentur-Chefin Jutta Müller, »Hotels und Gaststätten haben überwiegend im November ihre Betriebsruhe vor der Wintersaison; das Personal hat in den meisten Fällen die Wiedereinstellungszusage für das Weihnachtsgeschäft.«

Anzeige

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug Ende November 2,7 Prozent. 2605 Menschen sind arbeitslos gemeldet, das sind 28 Menschen mehr als vor einem Jahr, als die Quote 2,8 Prozent betragen hatte. Im Vergleich zum Oktober, als die Quote bei 2,5 Prozent lag, sind es 274 Arbeitslose mehr.

1064 Menschen meldeten sich im Laufe des Novembers im Landkreis Traunstein neu arbeitslos, 281 mehr als im Oktober; ein Anstieg um 35,9 Prozent. Dem stehen 790 Abmeldungen gegenüber, 81 weniger als im Oktober. 254 Menschen nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 180 begannen eine Ausbildung und 308 Menschen meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab; der Rest machte keine Angaben.

Zum Monatsende waren der Arbeitsagentur im Landkreis Traunstein 1516 offene Stellen gemeldet, gegenüber Oktober sind das 61 Angebote weniger. 441 Angebote gibt es aus dem Bereich Produktion und Fertigung und 485 Angebote aus den Berufsbereichen Kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus. Im Vergleich zum Vorjahr gab es insgesamt 470 Stellen mehr.

Berchtesgadener Land

Im Landkreis Berchtesgadener Land waren Ende November 1835 Arbeitslose gemeldet, 294 mehr als im Oktober und 169 weniger als im November des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 3,6 Prozent (Oktober: 3,0 Prozent, November 2016: 4,0 Prozent).

436 Menschen beendeten im Laufe des Novembers ihre Arbeitslosigkeit, 163 weniger als im Oktober. 167 davon nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 90 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung und 150 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab. Der Rest machte keine Angaben. Den Abmeldungen standen 730 Neumeldungen gegenüber, das sind 233 mehr als im Oktober, ein Anstieg um 46,9 Prozent.

Aktuell sind der Arbeitsagentur für das Berchtesgadener Land 972 offene Stellen gemeldet; 67 weniger als im Oktober. Im Vergleich zum November 2016 sind es 170 mehr. Die meisten Stellen gibt es mit 293 im Bereich Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung. Aus dem Bereich Handel, Vertrieb und Tourismus liegen 233 Stellenangebote vor. Fachkräfte in Sozialen und Gesundheitsberufen haben sehr gute Chancen bei 145 offenen Stellen. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Schreibwaren Miller