weather-image

Anna Teerstegen las »exzellent« vor

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Strahlende Siegerin: Anna Teerstegen hat den Vorlesewettbewerb im nördlichen Landkreis gewonnen. (Foto: Mix)

Traunreut. Den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels für den nördlichen Landkreis Traunstein hat Anna Teerstegen aus der sechsten Klasse des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums Traunreut gewonnen. Erstmals unterschied man heuer nicht zwischen den Schularten. Somit gab es nur eine Siegerin.


Der Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei war Premiere und letzte Veranstaltung gleichzeitig – Premiere, weil der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum ersten Mal die Aufteilung nach Schularten aufhob; letzte Veranstaltung, weil der Wettbewerb nach vielen Jahren zum letzten Mal in den Räumen der Stadtbücherei im Keller des Gymnasiums stattfand. Noch im Sommer soll die Bücherei ausziehen in eine Zwischenunterkunft, bis der Neubau fertig ist.

Anzeige

Fünf Buben und vier Mädchen aus dem nördlichen Landkreis nahmen heuer teil. Sie hatten sich zuvor an ihren jeweiligen Schulen als beste Vorleser qualifiziert. »Sie haben alle sehr gut gelesen, die Entscheidung für die Siegerin fiel am Ende aber doch überdeutlich aus«, betonte Büchereileiterin Veronika Mühlbacher. Anna Teerstegen vom Traunreuter Gymnasium lag in der Bewertung klar vorn. Jurymitglied Reinhold Fuchs betonte: »Anna hat wirklich exzellent vorgelesen und sich vor allem auch den fremden Text sofort angeeignet. Sie war eindeutig die Beste.« Für ihn ist die Aufhebung der Gruppierungen ein deutlicher Vorteil, weil die Schüler nun nicht mehr »klassifiziert« würden.

Anna Teerstegen strahlte nach der Übergabe der Siegerurkunde übers ganze Gesicht. Sie gab an, eine sehr eifrige Leserin zu sein. »Ich lese jeden Tag und am liebsten im Bett«, berichtete sie. Besondere Vorlieben hat sie nicht, vom Comic bis zu spannenden Abenteuergeschichten liest sie eigentlich alles, was ihr unterkommt.

Für den Wettbewerb hatte sie sich das Buch »Kotzmotz der Zauberer« von Brigitte Werner ausgesucht. Zur Vorbereitung habe sie zu Hause ihren Eltern immer wieder mal vorgelesen und dabei gezielt auch unbekannte Texte gewählt. Mit dieser Vorbereitung wird sie nun auch in den nächsten Teil des Vorlesewettbewerbs gehen, den Bezirksentscheid.

Der Vorlesewettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Jeder Teilnehmer erhält dabei eine Urkunde und ein Buch als Geschenk. mix