weather-image
27°

Anita Silbermann als Ortsvorsitzende bestätigt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft des VdK-Ortsverbandes Bergen/Vachendorf zusammen mit dem Stellvertretenden Kreisvorsitzenden Rudi Göbel (hinten links): Jugendbeauftragte Uschi Eder (von links), Kassierin Petra Anderl, Stellvertretender Ortsvorsitzender Sepp Moos, Ortsvorsitzende Anita Silbermann, Beisitzer Karl Kaltenhauser, Frauenbeauftragte Maria Moos, Beisitzerin Roswitha Steinbeißer und Schriftführerin Renate Kaltenhauser.

Bergen. In der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Bergen/Vachendorf wurde Anita Silbermann als Ortsvorsitzende bestätigt. Stellvertretender Ortsvorsitzender wurde Sepp Moos, Schriftführerin Renate Kaltenhauser, Kassierin Petra Anderl, Frauenbeauftragte Maria Moos, Jugendbeauftragte Uschi Eder, Beisitzer Karl Kaltenhauser und Ros-witha Steinbeißer.


Anita Silbermann blickte auf die Aktionen des 408 Mitglieder zählenden Ortsverbandes im Jahr 2013 zurück. Im Jahr 2013 fanden zwei Ausflugsfahrten statt. Das erste Ziel waren im Mai Kloster Weltenburg, der Donaudurchbruch und Regensburg. Der zweite Ausflug führte im September zur Kaffeerösterei Dinzler und anschließend zum Kochelsee.

Anzeige

Wie in jedem Jahr gedachte der Ortsverband am Volkstrauertag in Bergen und Vachendorf mit einer Kranzniederlegung der Verstorbenen und Gefallenen. Zudem sammelten Mitglieder für die Aktion »Helft Wunden heilen« in Bergen und Vachendorf. Erfolgreich verlaufen sei die Verkaufsaktion der von VdK-Mitgliedern selbst hergestellten Produkte beim Weihnachtsmarkt in Bergen. Den Erlös bekommen bedürftige Bürger in Bergen und Vachendorf. Im vergangenen Jahr habe der Ortsverband 24 Zuwendungen an bedürftige Bürger ausgegeben.

Der erste Ausflug heuer führt am 20. Mai in das Salzburger Freilichtmuseum Großgmain und der zweite am 16. September zum Höllensteinsee bei Bad Kötzting und Viechtach. Auch am Weihnachtsmarkt in Bergen will sich der VdK-Ortsverband wieder beteiligen.

Kassierin Petra Anderl gab den Kassenbericht und der Stellvertretende Kreisvorsitzende Rudi Göbel berichtete über die Arbeit des Kreisverbandes. Er würdigte die sehr gute Arbeit des VdK-Ortsverbandes und erwähnte noch einmal die sehr gute Sammelleistung von Sepp Moss, der auch der beste Sammler aller Ortsverbände ist. Zudem sprach er über die Rente mit 63 und über die Mütterrente.

Herbert Berger übergab dem VdK-Ortsverband noch eine Zuwendung  von   100 Euro aus dem Erlös der Altpapier- und Kleidersammlung in Bergen.