weather-image
25°

An Abgasen erstickt

4.5
4.5

Surberg. Leblos in seinem Auto liegend wurde am Samstagvormittag ein 25-jähriger Surberger gefunden. Der Wagen war in einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens abgestellt worden, der Motor lief. Der gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen übernommen und geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Es liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor.


Der Surberger war in der Nacht auf Samstag von Freunden nach Hause gebracht worden und hatte sich in seinem Auto, das in einem Nebengebäude abgestellt war, schlafen gelegt. Wahrscheinlich wegen der Kälte ließ er bei fast geschlossenem Garagentor den Motor laufen. Gefunden wurde der 25-Jährige erst am nächsten Tag. Sein Vater entdeckte ihn gegen 10 Uhr und rief den Notarzt. Doch der konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen.

Anzeige