weather-image
24°
Die Anlage in Stein soll zum Ende der Pfingstferien in Betrieb gehen

Ampel ist bald fertig

Traunreut. Die Fußgängerampel an der Bundesstraße in Stein soll bis zum Ende der Pfingstferien fertiggestellt sein. Das bestätigte Markus Bodenmeier vom Staatlichen Bauamt Traunstein im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt.

Die Bauarbeiten an der Ampelanlage in Stein sind noch in vollem Gange. Bis zum Ende der Pfingstferien soll sie in Betrieb gehen. (Foto: Mix)

Die Tiefbauarbeiten konnten in dieser Woche abgeschlossen werden. Die Fundamente wurden errichtet, die Masten für die Signalanlagen gesetzt. Die aufgebrochenen Flächen sollen danach gleich wieder zugeteert werden. Für die zweite Ferienwoche haben sich die Elektriker angekündigt, die die Ampelanlage installieren und in Betrieb nehmen werden. »Bis zum Ende der Woche sollte dann alles fertig sein, so hat es uns die ausführende Firma versprochen«, so Bodenmeier. Den Zuschlag für die Arbeiten hat eine Firma aus Gera erhalten, die bei der öffentlichen Ausschreibung das günstigste Angebot abgab.

Anzeige

Im vergangenen Jahr hatte der VdK-Ortsverband Stein eine Unterschriftenaktion gestartet, um auf die gefährliche Situation an der Kreuzung in Stein aufmerksam zu machen. Für Fußgänger ist es dort äußerst schwierig, die Straße zu überqueren. Gefordert wurde damals eine Querungshilfe auf Höhe der Bäckerei. Nach einer Verkehrsschau und einer anschließenden Verkehrszählung beschloss das Staatliche Bauamt dann, eine Bedarfsampel – sie ist nur mit den beiden Signalfeldern Gelb und Rot ausgestattet – an dieser Stelle zu errichten. Die Bauarbeiten begannen Anfang Juni. mix