weather-image
14°

Amerikanische Faulbrut

0.0
0.0

Traunstein – Die Amerikanische Faulbrut ist jeweils in einem Bienenstand im Stadtgebiet Traunstein und im Gemeindegebiet Surberg ausgebrochen. Das Landratsamt hat daraufhin gemäß Bienenseuchen-Verordnung Sperrgebiete festgelegt.


Innerhalb der Sperrbezirke müssen unter anderem alle Bienenvölker und Bienenstände unverzüglich auf Amerikanische Faulbrut amtstierärztlich untersucht werden. Bienenvölker, lebende oder tote Bienen, Waben, Wabenteile, Wabenabfälle, Wachs, Honig, Futtervorräte, Bienenwohnungen und benutzte Gerätschaften dürfen nicht aus den Bienenständen entfernt werden. Auch dürfen bewegliche Bienenstände von ihrem Standort nicht entfernt werden. Ferner dürfen keine Bienenvölker oder Bienen in die Sperrbezirke gebracht werden. Imker, die Bienen in einem der Sperrbezirke halten, müssen die Anzahl und den genauen Standort ihrer Bestände unverzüglich dem Landratsamt mitteilen.

Anzeige

Sperrgebiet 1 umfasst Gebiete und Ortsteile folgender Gemeinden: Surberg: Jahn, Lacken bei Wüstenreit, Oed bei Straß, Selberting, Straß bei Jahn, Wüstenreit und Haunerting bei Traunstein; Wonneberg: Fritzenweng und Voitswinkl; Traunstein: Landmoos. – Sperrgebiet 2: Traunstein: Haunstätt, Kaltenbach, Reichsberg, Neuhausen; Nußdorf: Aiging, Herbsdorf, Ruhpoint; Traunreut: Arleting und Schmieding. fb