weather-image

Am Sonntag Tag des offenen Denkmals

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Landkreis Traunstein am europaweiten »Tag des offenen Denkmals« am kommenden Sonntag, den 8. September. Zum diesjährigen Thema »Unbequeme Denkmäler« werden in Baumburg in der Gemeinde Altenmarkt zwei Denkmäler gezeigt, die für die Eigentümer mit finanziellen Belastungen und vielfach auch mit Ärger verbunden sind: zum einen der ehemalige Ökonomiehof des Klosters Baumburg, der dem Brauereibesitzer Ludwig Dietl gehört, und zum anderen der ehemalige Gästetrakt des Klosters Baumburg, der im Besitz der Familie Binkert ist.

Ein Blick in den in der Originalsubstanz erhaltenen ehemaligen Gästetrakt des 1803 zerstörten barocken Konventbaus in Baumburg.

Aus unterschiedlichen Gründen können die Gebäude nicht oder nur mit Einschränkungen genutzt werden: Die ehemaligen Ökonomiegebäude des früheren Klosters stehen aufgrund ihrer Größe und ihrer komplexen historischen Bausubstanz großteils leer und eine finanziell akzeptierbare Verwendung konnte bisher nicht gefunden werden.

Anzeige

Entsprechend seiner Funktion als Versorgungsbereich für die Menschen im ehemaligen Kloster haben die Räume gewaltige Dimensionen. Die zeitweilige Belegung mit kleinen Märkten und Ausstellungen sind Notlösungen und dienen lediglich dazu, dass wenigstens, wie der Eigentümer sagt, »etwas Leben in die Räume« einkehrt.

Das zweite an diesem Denkmaltag präsentierte Gebäude ist der ebenfalls noch in der Originalsubstanz erhaltene ehemalige Gästetrakt des 1803 zerstörten barocken Konventbaus. Hier konnte mit der heutigen Nutzung als Seminarhotel sogar eine historisch kontinuierliche Nutzung erreicht werden. Dazu wurde er mit Übernachtungszimmern und einem Konzertsaal ausgebaut. Der Betrieb ist jedoch nur durch das aufopfernde Engagement der Betreiberfamilie möglich.

Der Aspekt der unterschiedlichen Entwicklungen der beiden problematischen Baudenkmäler soll am Tag des offenen Denkmals kostenlos in Führungen und Ausstellungen erläutert werden. In der vorgesehenen Besichtigungszeit von 11 bis 16 Uhr übernimmt Hofeigentümer Ludwig Dietl selbst die Führungen durch seine historischen Ökonomiegebäude. Durch den Gästetrakt führt Günther Stöckl vom Historischen Verein Altenmarkt, unterstützt von der Familie Binkert.

Am »Tag des offenen Denkmals« sind alle Angebote kostenlos zu besuchen und bieten eine gute Gelegenheit, sich die beiden sonst nicht öffentlich zugänglichen Baudenkmäler zeigen zu lassen.