weather-image
25°

Aktion Christbaum brachte 4000 Euro

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Im Rahmen der Aktion Christbaum wurden 1380 ausgediente Christbäume eingesammelt, die bei Landwirt Georg Neuhauser gehäckselt und verheizt werden.

Traunstein. Bei der Aktion Christbaum kamen rund 4000 Euro zusammen, mit denen die Feuerwehr das Sonderpädagogische Förderzentrum Traunstein als Pate unterstützt. Mit dem Geld werden unter anderem Unterrichtsmaterialien angeschafft und zusätzliche Förderstunden bezahlt, deren Kosten vom Landkreis Traunstein als Sachaufwandsträger nicht übernommen werden können.


Die Aktion Christbaum bedeutete für die Freiwillige Feuerwehr Traunstein und die Ortsfeuerwehren in Haslach, Kammer und Wolkersdorf wieder jede Menge Arbeit. Im gesamten Stadtgebiet haben die rund 50 Helfer 1380 ausgediente Christbäume eingesammelt, nach Wolkersdorf gebracht und abgeladen, wo sie bei Landwirt Georg Neuhauser zur späteren thermischen Verwertung gehäckselt wurden.

Anzeige

Aber ohne die großzügige Unterstützung von Traunsteiner Geschäften und Unternehmen könnte die Feuerwehr die Aktion Christbaum von der Feuerwehr allein nicht bewältigen. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins der Freiwilligen Feuerwehr Traunstein, Herbert Enthofer, dankte daher der Bäckerei Kotter mit ihren Filialen, Herrenmode Haider, der Druckerei Miller sowie der Bäckerei Ortner, die im Vorfeld als Annahmestellen fungiert hatten. Ebenso unverzichtbar waren wiederum die Sammelfahrzeuge, die von der Stadt Traunstein, den Stadtwerken, der Firma Kreiller, der Dachdeckerei Kraft, der Schreinerei Haitzer und der Zimmerei Wernberger kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Bjr