weather-image
30°

Acht Abiturienten schafften Traumergebnis von 1,0

2.8
2.8
Bildtext einblenden
Traunsteins Landrat Siegfried Walch (Mitte) zeichnete die besten Abiturienten aus. Einen Notendurchschnitt von 1,0 schafften in diesem Jahr acht Schüler: (hinten von links) Severin Angerpoitner Markus Kroiß, Katharina Rautter und David Norali Ghasemi sowie (vorne von links) Julia Langwieder, Nadine Ausfelder, Jeannie Falarowski und Nina Miesgang. (Foto: Artes)

Traunstein. Eine besondere Aufgabe durfte Landrat Siegfried Walch übernehmen: Zum ersten Mal durfte er die besten Abiturienten im Landkreis Traunstein auszeichnen. Im Casino des Landratsamts ehrte er alle Abiturienten, die einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser erreicht hatten.


Es sei eine große Freude für ihn, heuer zum ersten Mal selbst die Abiturienten ehren zu dürfen, sagte Walch. Insgesamt 68 Schüler schafften ein Ergebnis von 1,5 oder sogar noch besser. Dabei setzte sich – wie auch in den Vorjahren – ein Trend fort: Unter den zu ehrenden Schülern waren fast doppelt so viele Schülerinnen wie Schüler.

Anzeige

»Sie können stolz auf sich sein!«

»Sie können stolz auf sich sein! Eine anstrengende Lern- und Prüfungszeit liegt nun hinter Ihnen«, lobte Siegfried Walch die Leistung der Schülerinnen und Schüler. »Jetzt dürfen Sie erst einmal durchatmen, zur Ruhe kommen und die Zeit genießen.« Das Abiturzeugnis sei eine Ausgangsbasis für die Berufswahl und eine gute Grundlage für einen erfolgreichen Studiengang. »Die Türen stehen Ihnen jetzt offen«, so Walch weiter.

Das Traumergebnis von 1,0 schafften in diesem Jahr acht Schüler, vier von ihnen waren auf dem Traunsteiner Chiemgau-Gymnasium. Das sind Severin Angerpointner, Markus Kroiß, David Norali Ghasemi und Katharina Rautter. Auch einen Notenschnitt von 1,0 schafften Nadine Ausfelder und Nina Miesgang (beide Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut), Jeannie Falarowski (Staatliches Landschulheim Marquartstein) und Julia Langwieder (Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein).

»Streben Sie nun zu neuen Höhen – die Basis wurde Ihnen gegeben«, forderte Siegfried Walch die Abiturienten auf und sprach gleichzeitig über die guten Ausbildungschancen im Landkreis Traunstein. Vor allem in den Bereichen Technik, Wissenschaft und im gesellschaftlichen Leben seien gut ausgebildete Studienabgänger nötig. »Es besteht ein hervorragender Branchenmix im Landkreis«, so Walch weiter. »Wagen Sie nun den Schritt in Ihre Zukunft«, meinte der Landrat abschließend, bevor er jedem Schüler eine Urkunde des Landkreises und eine Rose überreichte. jar