weather-image
30°

Ab heute wird geblitzt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Eine Woche lang finden bayernweit verstärkt Geschwindigkeitskontrollen statt. (Foto: FDL/Lamminger)

Ein sogenannter Blitzermarathon findet ab dem heutigen Donnerstag zum ersten Mal bayernweit statt – auch im Landkreis Traunstein wird geblitzt. »Von 10. bis zum 17. Oktober kontrollieren wir mit etwa 2200 Kontrollpersonen an rund 1500 Messstellen in ganz Bayern, ob die Geschwindigkeitslimits eingehalten werden«, informierte Innenminister Joachim Herrmann.


Er wies darauf hin, dass die Liste mit den Messstellen im Internet zur Verfügung stehe. »Es geht uns nicht darum, möglichst viele Verkehrssünder zur Kasse zu bitten«, erläuterte der Innenminister den Grund der Veröffentlichung. »Wir wollen, dass die Bürger bewusst den Fuß vom Gas nehmen und damit deutlich sicherer ankommen. Denn überhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor Hauptunfallursache Nummer eins«, sagte er.

Anzeige

Allein im vergangenen Jahr wurden in Bayern bei Geschwindigkeitsunfällen 10 551 Menschen verletzt und 215 getötet. Gleichzeitig ereigneten sich rund 80 Prozent aller schweren Verkehrsunfälle mit Getöteten auf Landstraßen. Im vergangenen Jahr kamen dadurch 262 Auto-Insassen und 116 Motorradfahrer ums Leben. »Daher werden Landstraßen der Schwerpunkt unseres Blitzmarathons sein«, erläuterte Herrmann.

Darüber hinaus setzt der Innenminister auf das unmittelbare Gespräch: »Sofern es möglich ist, werden wir die Verkehrsteilnehmer gleich nach der Geschwindigkeitskontrolle anhalten und über die Gefahren des zu schnellen Fahrens aufklären. Nur wenigen ist leider bewusst, dass einige Stundenkilometer zu schnell oft den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten können.«

Der bayerische Blitzmarathon findet im Rahmen des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms »Bayern mobil – sicher ans Ziel« statt. Mit diesem Programm soll in Bayern bis 2020 die Zahl der Verkehrsunfälle weiter reduziert und besonders die Zahl der Verkehrstoten auf unter 550 gesenkt werden.

Geblitzt wird in den nächsten Tagen im Landkreis Traunstein unter anderem in Surberg (Bundesstraße 304, Höhe Lauter), Teisendorf (Bundesstraße 304, Höhe Wagneröd), Traunreut (Bundesstraße 304, Hörpolding), Fridolfing (Bundesstraße 20, Einmündung Kreisstraße TS 26), Inzell (Bundesstraße 306, Höhe Ortsmitte) und Trostberg (Traunsteiner Straße).