weather-image
17°

Über 300 Traktoren beim Bulldogtreffen in Nußdorf

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bei der Rundfahrt viel bestaunt war das Fendt Dieselross von Alfons Helminger aus Taching. Sein Oldtimer-Bulldog (18 PS) ist 81 Jahre alt und läuft und läuft und läuft...
Bildtext einblenden
Eine der Attraktionen war das Wertungsziehen, bei dem die Bulldogfahrer versuchten, mit ihren Fahrzeugen eine schwere Last möglichst weit einen Berg hinauf zu ziehen. Bei ihrem Kampf um Zentimeter zeigten Chauffeure wie Fahrzeuge akrobatische Einlagen. (Fotos: Volk)

Nußdorf. Ein Stau auf der Hauptstraße durch das Dorf, bestehend aus lauter Traktoren, dicke Rauchwolken aus Auspuffschloten, ein Hupkonzert und knatternde Motoren von Fahrzeugen der Marken Hanomag, Lanz, Allgaier, Schlüter, Kögel, Eicher, Deutz, Kramer, Porsche, Guldner – das waren die untrüglichen Zeichen, dass in Nußdorf ein Bulldogtreffen stattfand.


Beim Jubiläumstreffen der Eigentümer, Freunde und Fans betagter Schlepper und Traktoren waren 306 Exemplare gemeldet. Das ist neuer Rekord. Noch nie zuvor in der 20-jährigen Geschichte der Veranstaltung, die von der Freiwilligen Feuerwehr ausgerichtet wird, waren mehr Oldie-Schlepper angemeldet worden. Tatsächlich dürften es noch einmal 20 oder 25 mehr gewesen sein, die von ihren stolzen Besitzern in die Gemeinde gefahren und beim 10. Bulldogtreffen präsentiert wurden. Die Fahrzeuge standen auf dem Dorfplatz sowie auf dem Parkplatz an der Pfarrkirche und den angrenzenden Wiesen. So weit das Auge reichte, waren nur Traktoren und Schlepper zu sehen – eine Augenweide für alle »Bulldog-Narrischen«.

Anzeige

Von weither kamen die Bulldog-Besitzer. Manche hatten sich mit ihren Prachtexemplaren auf eine teilweise mehrstündige Fahrt gemacht, um bei dem Treffen in Nußdorf dabei zu sein. Den weitesten Anfahrtsweg mit mehr als 200 Kilometern nahmen die Schlüter-Freunde aus Schwandorf und Dingolfing auf sich. Sie erhielten den Weitpreis. Mit dabei waren aber auch Oldtimerbesitzer aus den Landkreisen Altötting, Mühldorf Rosenheim und dem Berchtesgadener Land, die mehr 40 Kilometer Anfahrt zurücklegten.

Einige der ausgestellten Traktoren wurden vor mehr als 80 Jahre gebaut. Das älteste Gefährt präsentierte Hans Baumgartner aus Kammer. Er zeigte einen Hanomag, Baujahr 1924 mit 24 PS. Alfons Helminger aus Taching tuckerte mit seinem Fendt-Dieselross (18 PS), Baujahr 1937, nach Nußdorf und Hans Trattler aus Sondermoning stellte seinen 15-PS-Lanz, Baujahr 1937, vor.

Für viele Bulldogvereine, wie dem Verein »Ziag o« aus St. Georgen, den Bulldog- und Oldtimerfreunden aus Kammer-Rettenbach, Teisendorf oder dem »Eicher-Geschwader« aus Hart war die Teilnahme am Treffen Pflichttermin und Vergnügen zugleich. Sie fuhren ihre Prachtexemplare in langen Konvois nach Nußdorf. Den Meistpreis überreichte Andreas Götzinger, 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr, dem Bulldogverein »Ziag o« aus St. Georgen, der mit 71 alten Bulldogs seine Aufwartung machte. Fast alle Zugmaschinen waren zum Treffen herausgeputzt, auf Hochglanz gebracht und teilweise liebevoll mit Blumen geschmückt worden. Zudem zierten blau-weiße Rautenfahnen und – weil gerade Fußball-WM ist – auch Deutschland-Fahnen die Bulldogs.

Mehrere 100 Zuschauer standen an der Hauptstraße, als sich die Chauffeure mit ihren Raritäten zur Rundfahrt durch das Dorf aufmachten. Bei vielen wurden Erinnerungen an frühere Zeiten wach, als die landwirtschaftlichen Zugmaschinen namens Kögel, Eicher, Hanomag, Schlüter, Fendt und Röhr die Arbeit der Landwirte deutlich erleichterten. Natürlich wurde über die Motorhauben hinweg kräftig gefachsimpelt oder mit vereinten Kräften angeschoben, wenn einer der Traktoren nicht anspringen wollte. Nicht minder begeistert waren die Zuschauer vom Wertungsziehen, bei dem die Bulldogfahrer versuchten, mit ihren Fahrzeugen einen 14 bis 40    Tonnen schweren Lastwagen eine Anhöhe hinauf zu ziehen. Sieger in den einzelnen PS-Klassen wurde, wer das rollende Gewicht im Schlepptau über die längste Strecke den Berg hinauf bewegte. pv.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Schreibwaren Miller