weather-image
24°

Änderungen zum Hotelbau

0.0
0.0

Ruhpolding – Einer Tektur zum Antrag auf Baugenehmigung der Projektgesellschaft »Hotel Ruhpolding GmbH« stimmte der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung zu. Art und das Maß der Nutzung, die Bauweise und Kubatur sowie die überbauten Grundstücksflächen sollen dabei unverändert bleiben.


Das Bauvorhaben sei im August 2015 bereits bauaufsichtlich genehmigt worden, erinnerte Bauamtsleiter Hans Hechenbichler. Anhand von Bildern erklärte er dann die jetzt eingereichten Tekturpläne mit den 21 Änderungspunkten. Im Wesentlichen seien zum Beispiel Änderungen an den Fassaden vorgesehen. Es sollen PVC-Fenster ohne Sprosseneinteilung, französische Balkone in Edelstahlausführung und eine verringerte Holzverschalung an der Straße abgewandten Seite Anwendung finden. »Durch ein verringertes Achsraster der Zimmer soll die Bettenzahl auf 488 statt bisher 468 erhöht werden«, erklärte der Bauamtsleiter.

Anzeige

Ebenso sollen die Blockstufen beim Lärmschutzwall vereinfacht werden und statt eines Lärmschutzwalls eine Lärmschutzwand zu einem benachbarten Anwesen entstehen. Auch geringfügige Veränderungen an der Feuerwehrzufahrt zum letztlich verkleinerten Heizhaus sind vorgesehen und der Fußweg im Innenbereich soll doch nicht entstehen. Beim westlichen Kopfbau soll die Loggia ebenfalls entfallen und die Geometrie des Schwimmbads geändert werden. An der Kreisstraße wird ein zusätzlicher Trafo notwendig und die Zufahrten zum Hotel und zum benachbarten Privatgrundstück sollen getrennt werden.

»Die Grundzüge der Planung werden nicht berührt«, meinte Hechenbichler. Zu den einzelnen Punkten der Tektur gab es von den Bauausschussmitgliedern einige Nachfragen, die zum Teil noch zu klären sind. Auf die Frage, wann mit einem Baubeginn gerechnet werden könne, sagte Bürgermeister Claus Pichler: »Ich hoffe, dass sobald wie möglich im Frühjahr begonnen wird.«

Schließlich nahm der Bauausschuss die Tekturpläne zur Kenntnis und beschloss bei einer Gegenstimme das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen. hab