weather-image
27°

80-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ein 80-jähriger Waginger wurde bei dem Brand schwer verletzt. (Foto: FDL/Lamminger)

Waging am See – Schwer verletzt wurde ein 80-jähriger Mann am Montagabend bei einem Brand in seiner Wohnung in Waging am See (wir berichteten kurz in unserer Dienstagsausgabe). Der Senior erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von rund 80 000 Euro, das teilte die Polizei am Dienstag mit.


Rund 65 Helfer der Feuerwehren aus Waging, Nirnharting, Gaden, Otting und Traunstein sowie der Rettungsdienst mit zehn Mann rückten nach ihrer Alarmierung am Montag gegen 17.45 Uhr zu einem Wohnungsbrand nach Waging aus. In einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße war in der Wohnung eines 80-Jährigen im Obergeschoß ein Feuer ausgebrochen.

Anzeige

Der Mieter erlitt dabei eine schwere Rauchgasvergiftung und kam nach einer ersten Versorgung mit dem BRK in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte für den Mann aber glücklicherweise nicht.

Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdiensts konnten nach den Löscharbeiten mit den ersten Untersuchungen in der betroffenen Wohnung beginnen. Sie stellten dabei fest, dass alle Räume der Wohnung in Mitleidenschaft gezogen wurden, das Feuer aber zweifelsfrei in der Küche ausgebrochen war. Der entstandene Sachschaden dürfte rund 80 000 Euro betragen. Die weitere Sachbearbeitung wurde inzwischen von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Traunstein übernommen. Sie untersuchten am Dienstagvormittag nochmals den Brandort und führten Befragungen durch. Die weiteren Ermittlungen zur Ursache des Brandes dauern an. fb