weather-image

72 000 Euro für Baudenkmäler im Landkreis

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Interessengemeinschaft Buchfelln kann sich über 5000 Euro für die Sanierung der Marienkapelle freuen. (Foto: Schwaiger-Pöllner)

Der Landkreis Traunstein erhält vom Bezirk Oberbayern rund 72 000 Euro für Denkmalpflege. Das hat der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag heute beschlossen. Zusammen mit bereits im Frühjahr gewährten Zuschüssen fördert der Bezirk die Denkmalpflege im Landkreis in diesem Jahr mit rund 257 000 Euro.


Ein Großteil der aktuellen Förderung fließt in den Erhalt von Gotteshäusern. So gehen 25 000 Euro an die Stadtpfarrkirche St. Oswald in Traunstein. Bestimmt sind sie für die Renovierung des Innenraums und die Sicherung der Statik. 5000 Euro gibt es für die Filialkirche St. Ägidius in Diepoldsberg in der Gemeinde Obing (Renovierung des Innenraums) und 3300 Euro für die Filialkirche St. Johann in Siegsdorf (Restaurierung der Fenster und des Hochaltars). Nach Traunreut gehen 4000 Euro für die Erneuerung von Dach und Fassade an der evangelisch-lutherischen Pauluskirche. Und in Traunstein darf sich die Interessengemeinschaft Buchfelln über 5000 Euro für die Sanierung der Marienkapelle freuen.

Anzeige

Weitere geförderte Projekte sind in Pittenhart die Instandsetzung des Wohnteils eines Einfirsthofs (20 000 Euro), in Tittmoning die Erneuerung der Rathausfassade (3000 Euro) und in Trostberg die Erneuerung der barocken Fassade am Benefiziantenhaus (1500 Euro).

Der Bezirk Oberbayern bezuschusst Maßnahmen an Bau- und Bodendenkmälern sowie an Einzelobjekten, die wegen ihrer künstlerischen, städtebaulichen, wissenschaftlichen oder volkskundlichen Bedeutung von allgemeinem Interesse sind. Insgesamt stellt er dafür in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der Förderung sollen die höheren Kosten, die bei der Renovierung oder Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude entstehen, kompensiert werden.

Der Bezirk übernimmt bis zu zwanzig Prozent dieser Mehrkosten, jedoch nur bis zu einer Höhe von 50 000 Euro. Die Förderung der Denkmalpflege gehört zu den Aufgaben der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern, die ihren Sitz im Kloster Benediktbeuern hat. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein