weather-image
20°

70 Liter Öl landeten im See

0.0
0.0

Bernau. Ölalarm am Chiemsee: Aus einem geplatzten Schlauch flossen am Donnerstagabend etwa 70 Liter Hydrauliköl im Hafenbereich Felden in den Chiemsee.


Eine Spezialfirma war mit einem motorbetriebenen Ponton, auf dem sich ein Bagger befand, auf dem See damit beschäftigt, den Schlamm herauszubaggern, als plötzlich vom Schraubenantrieb des Pontons ein Hydraulikschlauch platzte. Durch den hohen Druck von etwa 200 Bar im Hydraulikschlauch spritzten innerhalb kürzester Zeit rund 70 Liter des Hydrauliköls in den Chiemsee. Auf der Wasseroberfläche bildete sich sofort ein Ölfilm, der sich im Hafenbereich auf eine Fläche von 200 mal 10 Meter ausbreitete.

Anzeige

Die Feuerwehren aus Bernau, Übersee und Prien errichteten um den ganzen Hafenbereich eine Ölsperre, um ein Ausbreiten des Ölfilms zu vermeiden. Am Freitag wurde der Ölfilm, nach Begutachtung durch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein, mit Ölbindemitteln von der Feuerwehr Bernau gebunden und aus dem Wasser entfernt.

Mehr aus der Stadt Traunstein