weather-image
22°

59-jähriger Mann schwer verletzt

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Ein 88-jähriger Mann aus dem Achental war mit seinem Mercedes aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. (Foto: FDL/Kirchhof)

Grassau – Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos kam es am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr. Dabei wurde ein 59-jähriger Mann schwer verletzt, seine Frau erlitt leichtere Verletzungen. Es entstand erheblicher Sachschaden.


Ein 88-jähriger Mann aus dem Achental fuhr von Übersee nach Grassau, als er mit seinem Mercedes aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden Fahrer eines Skoda frontal zusammenstieß. Die Fahrerin eines nachfolgenden Mazda konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte noch in den querstehenden Mercedes.

Anzeige

Im Skoda saß ein Urlauberehepaar aus Sachsen. Der 59-jährige Mann wurde schwer, seine Ehefrau leicht verletzt. Die beiden Frauen im Mazda blieben glücklicherweise unverletzt.

Am Mercedes und am Skoda entstand Totalschaden, der Mazda blieb weitgehend unbeschädigt.

Für den Rettungsdienst bedeutete der Unfall Großeinsatz mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten, die die verletzten Personen versorgten und in die Krankenhäuser transportierten.

Auch die Feuerwehr Grassau hatte viel zu tun beim Bergen der verletzten Personen und dem Aufbau einer örtlichen Umleitung. Die Staatsstraße war für eineinhalb Stunden komplett gesperrt. fb