weather-image
28°

500 Euro Belohnung

0.0
0.0

Surberg – Die Tierschutzorganisation PETA hat 500 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung des Tierquälers führen, der zwischen Hufschlag und Trenkmoos zwei trächtige Katzen in einem Karton ausgesetzt hat.


Eine Passantin hatte die zugeklebte Schachtel am Sonntagvormittag bei der Unterführung der neuen Bundesstraße 304 gefunden (wir berichteten). Die Finderin hörte Geräusche aus dem Karton, der handschriftlich an das »Tierheim Trenkmoos« adressiert war. Darum brachte die Frau die Schachtel so schnell wie möglich dorthin. Als Tierheim-Mitarbeiter den Karton öffneten, kamen zwei ausgewachsene Katzen – eine schwarze und eine dunkelbraun getigerte – sowie vier frischgeborene Katzenwelpen zum Vorschein; sie waren in der Schachtel geboren worden.

Anzeige

Wären die Katzen nicht rechtzeitig gefunden worden, wären sie in dem Karton qualvoll verendet. Die Polizei nimmt Hinweise unter Telefon 0861/9873-0 entgegen. fb